Es gibt viel zu feiern

Fantasy: "Dieses Jahr werden wir es richtig krachen lassen!"

Im Interview mit 'Woche heute' verraten Freddy März und Martin Hein vom Schlager-Duo Fantasy, welche Pläne sie beruflich und privat in nächster Zeit verfolgen.

Freddy März und Martin Hein vom Schlager-Duo Fantasy 2019 bei der Spendengala zugunsten der Deutschen Krebshilfe in der TUI-Arena in Hannover.
Im Interview sprechen Freddy März und Martin Hein von Fantasy über Familie und Feierlichkeiten. Foto: IMAGO / Sven Simon

Ganz schön viel los bei Fantasy! Nach der Corona-Pause wollen sie jetzt richtig durchstarten – beruflich und privat.

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen! Das lassen sich die Jungs von Fantasy, Martin Hein (51) und Freddy März (51), nicht zweimal sagen! In 'Woche heute' verraten sie ganz exklusiv ihre aufregenden Pläne.

Woche heute: Herzlichen Glückwunsch! Dieses Jahr feiert Fantasy 25-jähriges Bühnenjubiläum!

Martin: Auf den Tag genau ist es der 1. September.

Freddy: Wir werden es richtig krachen lassen! Und die Fans können sich auf ein großes Paket freuen.

Gehen Sie auf Tour?

Martin: Die Tour ist schon vor zwei Jahren geplant gewesen. Sie musste wegen Corona aber verschoben werden. Hoffentlich können wir bald spielen!

Im Video verraten wir Ihnen die beliebtesten deutschen Schlager-Songs. Der Artikel geht unten weiter.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Freddy März ließ sich ein Tattoo mit dem Namen seines Enkels stechen

In unserem letzten Gespräch sagten Sie, dass die vergangenen Jahre ziemlich kräftezehrend waren. Da müsste Corona doch eigentlich eine willkommene Pause gewesen sein?

Freddy: Das dachten wir die ersten Monate auch. Erst war es super. Dann dachten wir: So langsam könnten wir mal wieder. Dann: Wann können wir wieder? Und jetzt ist es: Bitte, lasst uns wieder!

Wie haben Sie die Pause genutzt?

Freddy: Ich habe sehr von ihr gezehrt und habe zu Hause viele Aufgaben erledigt, die liegen geblieben sind. Außerdem haben Dean und ich die Familie besucht. Ich bin in der Zwischenzeit sogar zum ersten Mal Opa geworden. Mein ältester Sohn Nino und seine Freundin Bianca sind am 28. November Eltern des kleinen Emilio geworden. Ich habe immer zum lieben Gott gebetet, dass er mir ein Enkelkind schenken möge. Dafür würde ich mir auch ein Tattoo stechen lassen mit seinem Namen, habe ich immer angekündigt. Das habe ich jetzt auch gemacht.

Martin Hein und Mela Rose sind verlobt

Martin, nicht nur bei Freddy gab es Neuigkeiten, sondern auch bei Ihnen! Sie haben sich mit Ihrer Freundin Mela Rose verlobt! Wie war der Antrag?

Martin: Ich sage mal so, es war zumindest romantisch geplant. Aber er ist dann komplett aus dem Ruder gelaufen. Ich dachte: Gut, ich mache den Antrag an Silvester. Dann haben wir wenigstens ein Feuerwerk. Melanies Eltern waren auch dabei. Wir haben schön gefeiert, ich habe im Garten die Feuerschale angezündet. Melanie hatte ein tolles Kleid an. Von meinem Vorhaben, um ihre Hand anzuhalten, wusste sie nichts. Kurz vor 0 Uhr bin auf sie zugegangen. Sie dachte, ich wolle mit ihr tanzen. Ich habe komplett den Blick dafür verloren, dass ich noch eine dicke Jacke anhatte, ja sogar die Badeschlappen. Trotzdem bin ich vor ihr auf die Knie gegangen. Ein Ja habe ich bis heute nicht bekommen vor lauter glückseligem Schluchzen. Wenigstens hat sie deutlich genickt.

Haben Sie schon geplant, wie die Feierlichkeiten aussehen sollen?

Martin: Eine kleine Kirche, 50 Gäste, eine schöne Hochzeit mit traditioneller Musik, Backhendl und Wiener Schnitzel.

Die aktuelle CD von Fantasy 'Lieder unseres Lebens' können Sie sich hier ganz bequem nach Hause bestellen:

Schlager-Duo Fantasy: Alle Zeichen stehen auf Hochzeit

Klingt ganz danach, als ob es 2022 allerhand zu feiern gibt ...

Martin: Seit letztem Oktober bis zu diesem September stehen bei der Fantasy-Familie alle Zeichen auf Hochzeit! Freddys Sohn hat sich mit seiner Freundin Larissa auf Kreuzfahrt verlobt, Melanie und ich heiraten im Herbst und Fantasy hat Silberhochzeit. Es ist das Jahr der Hochzeiten!

Und wann heiraten Sie Ihren Dean, Freddy?

Freddy: Ich würde sagen, dass wir erst mal Martins Hochzeit genießen, dann die meines Sohnes Sandro. Und wenn alles etwas ruhiger wird, sind Dean und ich dran.

Sie sollten vielleicht alle Feierlichkeiten zusammenlegen – das wäre eine Sause!

Beide: Dann können wir eine ganze Woche am Stück feiern!

Über Freddy März und Martin Hein

1997 wurde das Schlager-Duo Fantasy gegründet, der Durchbruch erfolgte 2013 mit dem Album 'Endstation Sehnsucht.'

Martin Hein kam am 12. Januar 1971 in polnischen Dramatal zur Welt und Freddy März hat am 11. März 1971 Geburtstag, er stammt aus Kroatien.

Martin Hein ist seit 2018 mit seiner Partnerin Mela Rose (28) liiert. Mit seiner Ex-Frau Tanja Lasch (46):hat er den Sohn Luca (18).

Freddy ist seit 2008 mit Dean (49) liiert, seit 2012 leben die beiden eine eingetragene Lebensgemeinschaft. Mit seiner Ex-Frau Silke (49) hat Freddy März die Kinder Nino Massimo (30), Sandro Julian (28) und Laura Jill (25).

Autor: Laura Koblischek, Woche heute

* Affiliate Link