Schlagerstar

Florian Silbereisen: Wird 'Deutschland sucht den Superstar' abgesetzt?

Große Enttäuschung bei 'Deutschland sucht den Superstar'-Chefjuror Florian Silbereisen (40), denn die RTL-Show kämpft mit einem Quoten-Absturz.

Die 'DSDS'-Jury Ilse DeLange und Florian Silbereisen.
Sängerin Ilse DeLange und Florian Silbereisen in der 'Deutschland sucht den Superstar'-Jury. Foto: IMAGO / Jahn Pictures

Wie ein sechser im Lotto wurde Schlagerstar Florian Silbereisen (40) noch vor wenigen Monaten gehandelt, als der TV-Sender RTL verkündete, dass der Sänger in die Fußstapfen von Dieter Bohlen (68) treten wird. Als neuer Chefjuror bei 'Deutschland sucht den Superstar' (samstags, 20:15 Uhr, RTL) sollte er gemeinsam mit Sängerin Ilse DeLange (44) und Musikproduzent Toby Gad (53) Deutschlands musikalischen Nachwuchsstar 2022 finden. Eine Aufgabe, der sich der 'Traumschiff'-Kapitän mit sehr viel Herzblut widmete und die nun für eine bittere Enttäuschung sorgen könnte.

Lesen Sie auch:

Noch mehr Geheimnisse rund um Florian Silbereisen lüften wir hier (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Florian Silbereisen: Quoten-Absturz bei 'Deutschland sucht den Superstar'

Denn obwohl es Florian Silbereisens Fans kaum abwarten konnten, ihren Lieblingssänger als strengen, aber herzlichen Juror bei 'Deutschland sucht den Superstar' im Fernsehen zu sehen, scheint das Interesse an seiner Show kontinuierlich abzunehmen. Schon seit dem Start der 19. Staffel im Januar 2022 kämpft das Castingformat gegen schlechte Einschaltquoten an. Damals waren es 2,65 Millionen Zuschauer*innen. Zum Vergleich: Zu Dieter Bohlens Zeiten lag 'DSDS' immerhin noch bei 3,25 Millionen Zuschauer*innen. Eine Veränderung, auf die Florian Silbereisen vor wenigen Wochen noch gelassen reagierte.

Auch spannend:

Florian Silbereisen gibt sich hoffnungsvoll

"Ich habe mit schlechteren Quoten gerechnet. Mit 2,65 Millionen liegen wir ja immerhin klar über dem RTL-Samstagabend-Durchschnitt der letzten Monate - obwohl DSDS mitten im Umbauprozess ist", erklärte der Schlagerstar im 'Bild'-Interview. Allerdings hätten die Einschaltquoten laut 'DWDL' in den letzten Wochen erneut drastisch nachgelassen. Am vergangenen Samstag, den 12. März 2022 schauten nur noch 1,73 Millionen Zuschauer*innen 'Deutschland sucht den Superstar'. Fraglich, wie lange RTL dieses Quotentief noch mit anschaut. Denn auch wenn Florian Silbereisen nach wie vor als Publikumsmagnet gilt, stellt die TV-Show laut 'DWDL' zurzeit einen neuen Negativ-Rekord auf, den auch der sympathische Schlagerstar scheinbar nicht retten kann.

Lesen Sie hier:

Affiliate Link*