Sicherheit geht vor

GPS-Tracker Hund: Mit diesen Geräten gehen Sie auf Nummer Sicher

Mit einem GPS-Tracker für den Hund wissen Sie immer, wo Willy Wuff sich gerade aufhält. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Produkte vor.

GPS Tracker Hund
Ein GPS-Tracker für den Hund sorgt für Freilauf mit Sicherheit. Foto: Weenect

Hunde brauchen Auslauf, und zwar reichlich. Doch manchmal schlagen die pelzigen Racker über die Stränge und entfernen sich etwas zu weit von Heim, Herr- oder Frauchen. Und kehrt Ihr*e beste*r Freund*in gar nicht mehr zurück, ist die Trauer um den Vierbeiner groß. Hier hilft ein GPS-Tracker für den Hund: Meist in praktischer Halsbandform, trägt das Tier dann einen Sender, den Sie via GPS-Smartphone-Kombination aus bisweilen großer Entfernung orten. So wissen Sie immer, wo Ihr Haustier ist und brauchen sich keine Sorgen zu machen. Besonders bewährt hat sich dabei zum Beispiel der Tractive GPS Dog 4:

Der vom VIP-Hundetrainer Martin Rütter empfohlene Tracker bietet die ideale Kombination aus Preis und Leistung. Für knapp 50 Euro (derzeit bei Amazon: 39 Euro) bekommen Sie ein zuverlässiges Gerät mit umfangreicher Ausstattung, darunter Aktivitäts- und Schlaftracking sowie einem virtuellen Zaun. Verlässt das Haustier diesen von Ihnen festgelegten Bereich, ertönt ein Alarm. Sind Sie außerdem mit dem Tractive-Tracker unzufrieden, bekommen Sie innerhalb der ersten 30 Tage Ihr Geld zurück.

Wichtiger Hinweis: Dieses und die meisten Geräte zur Ortung verfügen über Live-Tracking sowie eine eingebaute SIM-Karte und sind demnach an ein Abonnement mit unterschiedlichen Gebühren gebunden. Beim Produkt von Tractive fallen etwa mindestens 9,99 Euro pro Monat an.

Wichtige Fakten:

  • Abokosten: 9,99 Euro/Monat, 119,88 Euro/Jahr, 99 Euro/2 Jahre

  • Gewicht: 35 Gramm

  • maximale Halsbandbreite: 28 mm

  • Akkulaufzeit: 7 Tage, geladen in 2 Stunden

  • Funktionen: offizielle App von Tractive, wasserdicht, virtueller Zaun, Positionsverlauf, Aktivitätstracking

Der beste GPS-Tracker für Ihren Hund

Neben dem Marktführer von Tractive gibt es natürlich noch andere Hersteller, die sich auf Hundeortung spezialisiert haben. Welche Geräte sich hier lohnen und wo Sie am meisten sparen, erfahren Sie folgend!

Günstigster GPS-Tracker: Fressnapf-Alternative

GPS Tracker Hund Fressnapf
Auch Fressnapf hat einen Hunde-GPS-Tracker für Sie. Foto: PR/ Fressnapf

Tierspezialist Fressnapf hat im Store und Online-Shop ebenfalls einen genial-günstigen Tracker für Ihr Haustier im Angebot. Der von Fressnapf kostet zwar standardmäßig auch faire 50 Euro, kommt aber ganz ohne Abo aus. Nach zwei Jahren steht jedoch auch hier eine jährliche Gebühr an. Trotzdem sparen Sie aufs Jahr gerechnet wirklich eine Stange Geld! Außerdem ist das Halsband etwas breiter als die Konkurrenz und somit auch für größere Hunde geeignet.

>>Hier findest du das Produkt von Fressnapf<<

  • Abokosten: keine, Gebühr nach 2 Jahren

  • Gewicht: 43 Gramm

  • maximale Halsbandbreite: 40 mm

  • Akkulaufzeit: 5 Tage

  • Funktionen: wasserdicht, induktives Laden, Aktivitätstracking

Best ausgestatteter GPS-Tracker Hund: Pawfit 2

Der Pawfit 2 ist einen Tick teurer als die bisherigen Modelle, hat dafür aber auch ein paar mehr Finessen: So wandert etwa via Text-to-Speech-Funktion eine Aufnahme mit der ID vom Haustier ins Halsband. Geht Ihr täglicher Begleiter verloren, kann der Finder drauf zugreifen und auf diese Weise noch vor Ihnen die Übergabe einleiten. Und falls Waldi einmal bis 3 Meter abtauchen will, ist der Tracker besonders wasserfest und tiefentauglich. Auch super: Die sehr benutzerfreundliche App fürs Smartphone (iOS & Android).

Wichtige Fakten:

  • Abokosten: ab 4 Euro/Monat

  • Gewicht: 38 Gramm

  • maximale Halsbandbreite: 32 mm

  • Akkulaufzeit: 6 Tage

  • Funktionen: App, wasserdicht, Aktivitätstracking, Text-to-Speech, auch für Katzen geeignet

Preiswerter Tracker mit günstigem Abo: Kippy Evo

Wieder günstiger und wieder gut ist das schmucke Halsband mit GPS Kippy Evo. Für Hunde und Katzen gleichermaßen geeignet, ist der tolle Tracker kompakt und hübsch designt sowie europaweit nutzbar. Zum top Anschaffungspreis von knapp 50 Euro gesellt sich außerdem ein supergünstiges Monats-Abonnement von lediglich 3,33 Euro. Spannende Features gibt es auch: So findet im Gerät eine LED-Taschenlampe Platz, sodass Ihr Tier im Dunkeln sichtbar bleibt, wenn Sie via App bestätigen. Süß: Das GPS-Gerät schickt Ihnen auf Wunsch Nachrichten ans Smartphone und klärt über Bedürfnisse und Wohlbefinden auf.

Wichtige Fakten:

  • Abokosten: ab 3,33 Euro/Monat

  • Gewicht: 38 Gramm

  • maximale Halsbandbreite: keine Angabe

  • Akkulaufzeit: 7 Tage

  • Funktionen: wasserdicht, sicherer Bereich einstellbar, LED-Lampe per App aktivierbar, auch für Katzen geeignet

Kleiner Tracker, großes Netz: Weenect Dogs 2

Dieser Pet-Finder punktet mit einer Eigenart, die kaum ein anderer Hunde-Tracker mitbringt: Der Weenect Dogs 2 ist mit 23 Gramm Eigengewicht besonders leicht und stört Ihren Hund mit Sicherheit zu keinem Zeitpunkt. Die Echtzeit-Ortung funktioniert dank großem Netz europaweit und Sie lassen sich sogar die Laufroute des Haustieres anzeigen. Erzieher*innen freuen sich außerdem über die Klingel- und Vibrationsfunktion des Geräts: Damit lassen Sie das Band etwa bei der Fütterung rumoren, damit Ihr Vierbeiner sich das Signal merkt. Der entlaufene Hund macht dann entsprechend kehrt, weil er an den Napf will - sehr praktisch! Laufende Kosten hier: Schlappe 3,75 Euro im Monat.

Wichtige Fakten:

  • Abokosten: ab 3,75 Euro/Monat

  • Gewicht: 23 Gramm

  • maximale Halsbandbreite: 35 mm

  • 3 Tage Akkulaufzeit, aufgeladen nach 2 Stunden

  • Funktionen: wasserdicht, Life-Tracking, Weglaufalarm, Klingel- und Vibrationsfunktion

Tracker ohne Abo, aber mit starkem Akku: Simmotrade TKSTAR 911

Simmotrades ausgezeichneter Hundeorter hat wie viele seiner Kollegen dank GPS eine unbegrenzte Reichweite, punktet aber wie das Fressnapf-Gerät mit seiner völligen Abolosigkeit: Nach dem Anschaffungspreis fallen keine weiteren Kosten an, weshalb das faire Halsband auch den Titel Vergleichssieger 2021 trägt. Der erfüllte IP66-Standard (vollständiger Staub- und Wasserschutz) sollte auch dazu beigetragen haben. Ihr Hund freut sich außerdem auch hier über einen eingerichteten elektronischen Zaun nebst Alarm. Einziges Manko hier: Die mit einem Tag recht kurze Lebensdauer vom Akku – aber der wird ja schnell wieder aufgeladen.

Wichtige Fakten:

  • Abokosten: keine

  • Gewicht: 33 Gramm

  • maximale Halsbandbreite: keine Angabe

  • Akkulaufzeit: 1 Tag

  • Funktionen: voll wasserdicht, Alarm, elektronischer Zaun

Welcher GPS-Tracker für Hunde ist der beste?

Vorweg: Wirklich schlechte Produkte gibt es im Bereich Tracker so gut wie gar nicht - fast alle Geräte auf dem Markt sind solide bis gut. Bei uns und im Test anderer Kollegen der mehrfach genannte Tractive GPS Tracker bewährt, denn er ist gut und trotzdem günstig. Ebenfalls klasse ist der Kippy Evo aufgrund der gleich langen Akkulaufzeit von sieben Tagen. Der flotte Freund mit GPS ist auch preiswert und punktet dennoch mit spannenden Features wie einer LED-Taschenlampe.

Was kostet ein GPS-Tracker für einen Hund?

Je nach Produkt und Hersteller kostet ein Ortungsgerät dieser Art in der Anschaffung in der Regel zwischen 40 und 70 Euro. Es gibt aber auch Tracker für über 150 Euro wie den weltweit nutzbaren und gerne ausverkauften Prothelis Area. Die wichtigste Basisfunktion - also das Tracken Ihres Hundes - beherrschen auch die niedrigpreisigen Produkte, je mehr Sie aber investieren, desto mehr Features sind beim GPS-Halsband an Bord. Beachten Sie aber, dass bei den meisten Trackern zusätzlich zum Kaufpreis Abo-Gebühren anfallen. Diese belaufen sich in der Regel auf fünf bis 15 Euro pro Monat, Jahresgebühren mit Discount werden meist ebenfalls angeboten.

Welchen Tracker empfiehlt Martin Rütter?

Der bekannte Hundetrainer Martin Rütter empfiehlt offiziell den GPS-Tracker Tractive GPS Dog 4. Der Promi-Push, aber auch die sinnvollen Features und das tolle Preis-Leistungs-Verhältnis, machen das Gerät zum aktuellen Bestseller und Marktführer.

Ist der GPS-Tracker von Fressnapf wasserdicht?

Ja, die GPS-Ortung von Fressnapf ist wasserdicht. Das Gerät ist nach IP67-Schutzklasse gegen Untertauchen in bis zu einem Meter Tiefe und für maximal 30 Minuten geschützt.