Tanzshow

'Let's Dance' 2021: Auma Obamas mutige Entscheidung

Soziales Engagement ist bei Journalistin Auma Obama (60) eigentlich der Lebensmittelpunkt. Doch bei 'Let's Dance' zeigt sie eine neue überraschende Seite von sich.

Auma Obama und Tanzpartner Andrzej Cibis.
Auma Obama mit ihrem Tanzpartner Andrzej Cibis bei 'Let's Dance' 2021. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

"Das bedeutet so viel für so viele Menschen", lobte 'Let's Dance'-Moderatorin Motsi Mabuse vor wenigen Tagen Kandidatin Dr. Auma Obama (60) und ihren Tanzpartner Andrzej Cibis (33). Wenige Minuten zuvor wirbelte das Tanzpaar mit einer feurigen Salsa übers Tanzpakett der RTL-Show 'Let's Dance' 2021. Für die Zuschauer*innen, das Moderatoren-Team und die Jury einer der bisher emotionalsten Auftritte in der 14. Staffel der Tanzshow. Ein bewegender Moment, nicht nur für das Live-Publikum, sondern auch für die Journalistin. Denn den Mut aufzubringen, eine völlig neue Seite von sich zu zeigen, kostete Auma Obama einiges an Überwindung.

Auch spannend: 'Let's Dance' 2021: RTL nimmt Stellung zur Fan-Empörung

Sehen Sie hier die häufigsten Verletzungen in der Tanzshow (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auma Obama: Bei 'Let's Dance' 2021 lebt sie ihre Leidenschaft aus

Auma Obama gilt schon vor dem Staffelstart von 'Let's Dance' Anfang Februar als internationaler 'Stargast' unter den diesjährigen Teilnehmer*innen. Als studierte Germanistin, Soziologin und erfolgreiche Autorin engagiert sie sich seit Jahren für soziale Projekte, gründete 2010 in Deutschland und Kenia ihre eigene Stiftung 'Sauti Kuu'. Ein Herzensprojekt, wie die 1960 in Kenia geborene Journalistin in der Vergangenheit oft betonte. Dass sie als Halbschwester des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama (59) eines Tages in einer Tanzshow im Unterhaltungsfernsehen auftreten würde, hätte sie sich nicht träumen lassen. Im Gegenteil.

"Normalerweise hätte ich nicht den Mut, bei einem solchen Wettbewerb teilzunehmen", verriet sie vor Kurzem im Interview dem Magazin 'Prisma'. "Ich bin zwar eine leidenschaftliche Tänzerin, aber am liebsten tanze ich im Wettbewerb mit den Kindern aus meiner Stiftung 'Sauti Kuu' in Alego/ Kenia. Dabei geht es um das Zelebrieren des besten Tänzers, und obwohl ich gegen die Kinder keine Chance habe, tanze ich gerne mit. Es macht einfach riesigen Spaß dabei zu sein und so will ich es auch bei 'Let's Dance' angehen - Hauptsache Spaß", erklärt Auma. Eine Einstellung, die sie scheinbar nicht nur im Leben, sondern auch in der Tanzshow voranbringt.

Mehr dazu: 'Let's Dance' 2021: Mit Vadim wird Nicolas Puschmanns Traum wahr

'Let's Dance' 2021: Auma Obama begeistert die Fans

Denn mit ihrer authentischen Einstellung und ihrer Lebensfreude kommt Auma Obama gut an. "Sie sind eine wundervolle Frau" oder "Das war ein Feuerwerk", loben ihre Fans ihre tänzerische Leistung in den sozialen Netzwerken. Eine positive Reaktion, die Auma sichtlich rührt. "Ich tanze, für euch", freut sie sich über den Zuspruch ihrer Zuschauer*innen. Und freut sich sicherlich darauf, auch in den kommenden Shows dem Publikum ihre leidenschaftliche Seite zu präsentieren.

Lesen Sie hier: "Let's Dance" 2021: Dieser Kandidat überrascht alle!