Große Sorge

Ross Antony bangt um das Leben von Hündin Inca

Musiker Ross Antony sorgt sich um seine Hündin Inca. Das Leben der Hundedame ist ernsthaft gefährdet.

Ross Antony.
Sänger Ross Antony sorgt sich um seine Hündin Inca. Foto: Tristar Media / Kontributor

Update: Am 4. Juli 2020 hat Ross Antony bekannt gegeben, dass Inca verstorben ist. Zu einem Foto der kleinen Hündin schreibt der Musiker: "Heute ist der Tag, an dem wir uns letztendlich verabschiedet haben. Du bist seit 14 Jahren der beste Teil meines Lebens und ich habe keinen einzigen Moment bereut! Vielen Dank, dass du so viel Freude und Liebe in unser Leben gebracht hast. Du warst sicherlich eine kleine Kämpferin, aber jetzt sind die Schmerzen überstanden und du kannst mit deiner Schwester Skylla im Hundehimmel zusammen sein. Ich werde dich so sehr vermissen, aber ich werde immer dankbar sein für die vielen Jahre, die du bei uns verbracht hast. Ich liebe dich, Inka. Meine kleine Prinzessin."

Hundedame Inca ist zu alt für eine Operation

Ross Antony ist ein großer Hundenarr, obwohl der Sänger allergisch auf Hundehaare reagiert, bereichern zwei der Vierbeiner das Leben von Ross Antony und seinem Ehemann Paul Reeves. Mit den Hundedamen Aura und Inca unternimmt der Musiker stundenlange Spaziergänge und tobt mit ihnen durch den Garten.

Hunde haben im Herzen des gebürtigen Briten einen festen Platz und die beliebten Haustiere gehören für ihn einfach zum Familienleben dazu.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

In den sozialen Netzwerken teilt der 45-Jährige immer wieder stolz niedliche Schnappschüsse seiner Lieblinge.

Hündin Inca bereitet Ross Antony allerdings große Sorgen. Die Hundedame ist gesundheitlich angeschlagen, wie der Sänger "Das neue Blatt" gegenüber verriet, ist sogar das Leben des Vierbeiners in Gefahr: "Inca ist 14 und blind. Sie hat auf dem Rücken eine große Zyste, gegen die wir nichts machen können, weil Inca zu alt ist. Wir hoffen, dass die Zyste so lange wie möglich nicht platzen wird, denn dadurch würde sie sterben."

Ross Antony musste bereits einen geliebten Hund gehen lassen

Vor Aura hatte Hündin Inca Hundedame Skylla an ihrer Seite. Ganze zehn Jahre begleitete Sky ihre Herrchen Ross und Paul, bis sie 2014 für immer ihre Augen schloss. Ein Verlust, den Ross Antony nur schwer verkraften konnte. Erst Anfang diesen Jahres machte der TV-Star deutlich, wie sehr ihm die kleine Skylla immer noch fehlt.

Nun bangt Ross Antony wieder um das Leben eines geliebte Vierbeiners. Ganz sicher keine leichte Zeit für den tierlieben Sänger, der in den letzten Jahren viele Schicksalsschläge verkraften musste.