Abschied für immer

Todesfälle 2021: Von diesen Stars mussten wir uns verabschieden

Mal ganz plötzlich, mal bereits befürchtet: Diese Stars verließen uns im Jahr 2021 für immer.

Trauerkerzen
In dieser Bildergalerie erinnern wir an all die bekannten Gesichter, die uns 2021 leider verlassen haben. Mit Klick auf die Pfeile gelangen Sie zu unseren Erinnerungen an diese unvergesslichen Persönlichkeiten. (1/39) wilpunt/iStock

Karl-Heinz Vosgerau
(2/39) Imago/Sven Simon

Der Schauspieler Karl-Heinz Vosgerau verstarb im Alter von 93 Jahren am 4. Januar 2021. Durch Kult-Serien wie 'Die Schwarzwaldklinik' oder 'Derrick' wurde er bekannt.   

Tanya Roberts
(3/39) FilmMagic/Getty Images

Tanya Roberts stand als einer der 'Drei Engel für Charlie' (1980) vor der Kamera - den Durchbruch erreichte sie fünf Jahre später als Bondgirl Stacey Sutton im Kassenschlager 'Im Angesicht des Todes'. Mit nur 65 Jahren starb die Filmschönheit am 4. Januar 2021 an einer Infektion.

Thomas Gumpert
(4/39) imago/Sven Simon

Bis 2008 war der 'Verbotene Liebe'-Star als Johannes Graf von Lahnstein in der ARD zu sehen. Am 7. Januar 2021 starb Thomas Gumpert "nach kurzer schwerer Krankheit" und hinterließ seinen Ehemann Volker Gumpert-Rosin.

Siegfried Fischbacher mit weißem Löwen
(5/39) Getty Images / Buyenlarge / Kontributor

Nur neun Monate nach seinem Magier-Partner Roy Horn (†75) verließ auch das zweite Mitglied des Show-Duos unsere Welt für immer. Siegfried Fischbacher erlag seinem Krebsleiden am 13. Januar 2021 - doch vorher sorgte er noch für das Wohlergehen seiner berühmten weißen Tiger und Löwen.

Hal Holbrook
(6/39) IMAGO / ZUMA Wire

Am 23. Januar 2021 starb Hollywoodstar Hal Holbrook mit 95 Jahren. Seine größten Erfolge feierte der Schauspieler als Mark Twain in seinem selbst verfassten Stück 'Mark Twain Tonight!' (1954) - für diese Rolle wurde er mit einem Tony Award ausgezeichnet - und als Ron Franz in 'Into the Wild' (2007), wofür er sogar einen Oscar bekam. Als gefragter Charakterdarsteller glänzte er aber auch darüber hinaus in unzähligen Produktionen.

Larry King
(7/39) Getty Images North America

Larry King (†87), Journalist und Talkmaster, gehörte zu den Größen des amerikanischen Fernsehens, ehe er am 23. Januar an einer Blutvergiftung in Folge einer Covid-19 Erkrankung starb. Seine bekannteste Sendung war die Talkshow 'Larry King Live', mit der er von 1985 bis 2010 beim US-amerikanischen Nachrichtensender CNN beinahe täglich zu sehen war.

Christopher Plummer
(8/39) Wireimage / Getty Images

Als gebeutelter Kapitän von Trapp erlebte Christopher Plummer (†91) im Heimatfilm 'Meine Lieder - meine Träume' (1965, im Original: 'The Sound of Music') den Durchbruch. In über 90 Produktionen wirkte der Kanadier seitdem mit, ehe er am 5. Februar 2021 durch einen Sturz sein tragisches Ende fand. Der Emmy-, Tony-, Golden-Globe- und Oscar-Gewinner zählte zu den herausragendsten Charakterdarstellern seiner Generation.

Prinz Philip
(9/39) Pool / Max Mumby / Kontributor / Getty Images

Acht Tage flatterte der Union Jack auf Halbmast nachdem Prinz Philip am 9. April im hohen Alter von 99 Jahren "friedlich auf Schloss Windsor Castle" verstarb. Jetzt wartet er auf seine geliebte Queen Elizabeth II.: Sein Übergangsgrab wird er erst verlassen, wenn die Queen ihre letzte Reise mit ihrem geliebten Mann gemeinsam antritt.

Barby Kelly mit ihren Geschwistern John, Kathy, Paddy und Angelo.
John, Kathy, Barby, Paddy und Angelo Kelly im Jahr 1998 bei einer Veranstaltung (10/39) IMAGO / POP-EYE

Nach kurzer Krankheit starb Musikerin und Malerin Barbara Ann 'Barby' Kelly (dritte von rechts) am 15. April. Zunächst war zum Tod der 45-jährigen nur wenig bekannt: "Wir sind in tiefer Trauer und bitten um Verständnis, dass wir uns derzeit nicht weiter dazu äußern", hieß es dazu auf dem offiziellen Kanal der Kelly Family. Später erklärte Bruder Jimmy Kelly dann, dass Barby einer Lungenembolie erlag und friedlich, umgeben von der Familie, eingeschlafen sei.

Willi Herren
(11/39) Tristar Media / Kontributor

Willi Herren, als 'Lindenstraße'-Fießling Olli Klatt bekannt, verstarb am 20. April 2021 überraschend. Die Polizei erhielt einen Notruf aus der Wohnung des Schauspielers, konnte beim Eintreffen allerdings nur noch dessen Tod feststellen. Ein Fremdeinwirken war nicht zu erkennen, die genaue Todesursache wurde allerdings nicht veröffentlicht.

Thomas Fritsch
(12/39)

Ob als Schauspieler in zahlreichen Kino-, TV- und Theaterproduktionen wie 'Julia, Du bist zauberhaft' (1962), 'Das große Liebesspiel' (1963), 'Drei sind einer zu viel' (1977), 'Der Bergdoktor' (1995/96) und diversen Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen oder aber als Synchronsprecher in 'Ice Age' und Disneys 'Der König der Löwen' - alt und jung kannten Thomas Fritsch. Nun starb er im Alter von 77 Jahren am 21. April. Er lebte bereits seit einigen Jahren in einer Seniorenresidenz und sei nun friedlich eingeschlafen.

Milva
(13/39) IMAGO / Andreas Weihs

'La Rossa', auf Deutsch: 'Die Rote'. So nannte man die Sängerin Milva aufgrund ihrer markanten Haare und auch ihrer politischen Gesinnung. In Deutschland wurde die Italienerin vor allem mit ihrer Single 'Zusammenleben' (1978) berühmt. Jetzt starb sie mit 81 Jahren am 23. April nach langer Krankheit.

Olympia Dukakis
(14/39) Mark Sagliocco / Kontributor

Die 89-jährige US-Schauspielerin Olympia Dukakis war unter anderem bekannt durch ihre Rollen in Filmen wie 'Mondsüchtig' (1987, wofür sie einen Oscar erhielt), 'Magnolien aus Stahl' (1989), 'Die nackte Kanone 33 1/3' (1994) und 'Geliebte Aphrodite' (1995). Sie verließ diese Welt am 1. Mai 2021 für immer. Ihr Bruder Apollo fand tröstende Worte: "Nach vielen Monaten schwindender Gesundheit ist sie endlich in Frieden und vereint mit ihrem (2018 verstorbenen Mann) Louis."

Nick Kamen
(15/39) Dave Hogan / Kontributor

Wer sein Gesicht nicht kennt, kennt seine Stimme: Mit dem Radio-Dauerbrenner 'I Promised Myself' (1990) und 'Each time you break my heart' mit Madonna (1986) sang sich Nick Kamen in unsere Herzen. Nach dreijährigem Krebsleiden sei er am 4. Mai laut seiner Partnerin Lucinda "unglaublich sanft" eingeschlafen.

Jan Hahn
(16/39) IMAGO / APress

Jan Hahn, Moderator vom 'Sat.1 Frühstücksfernsehen' und von 'Guten Morgen Deutschland' auf RTL erlag am 4. Mai seinem Krebsleiden. Mit gerade einmal 47 Jahren musste er für immer gehen. Besonders traurig: Er plante gerade seine Hochzeitsfeier.

Libuše Šafránková im Film Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.
(17/39) WDR / DRA

Libuše Šafránková spielte sich als Titelheldin von 'Drei Haselnüsse für Aschenbrödel' (1973) ins Herz von Millionen Menschen. Die Tschechin starb am 9. Juni 2021 nach einem Krankenhausaufenthalt. Warum die 68-jährige dort war, ist nicht bekannt. Viele Quellen vermuten, dass der Krebs, gegen den sie zuvor schon gekämpft hatte, zurückgekommen war.

Bill Ramsey
(18/39) United Archives / Kontributor

Bill Ramsey galt als Swing-Legende - in Deutschland war er allerdings eher als Schlagerstar bekannt. Durch Lieder wie 'Souvenirs' (1959), 'Pigalle (Die große Mausefalle; 1961)' oder 'Zuckerpuppe (aus der Bauchtanz-Truppe; 1961)' bleibt der Sänger, der am 2. Juli 2021 mit 90 Jahren starb, für immer unvergessen.

Alfred Biolek
(19/39) Andreas Rentz / Staff

Die TV-Legende Alfred Biolek (†87) ist am 23. Juli zu Hause friedlich eingeschlafen, wie dessen Adoptivsohn Scott Biolek-Ritchie verriet. Der 'alfredissimo!'-Star hatte sich bereits 2010 nach einem schlimmen Sturz aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Herbert Köfer
(20/39) IMAGO / Future Image

Mit 99 Jahren stand Herbert Köfer noch vor der Kamera, kam dafür sogar ins Guinnessbuch der Rekorde. Nun starb er kurz nach seinem 100. Geburtstag am 24. Juli.

 Ingrid Fröhlich
(21/39) IMAGO / Spöttel Picture

Als Renate Burger schrieb Ingrid Fröhlich Fernsehgeschichte: Sie war in der ZDF-Serie 'SOKO 5113' 1978 die erste westdeutsche Fernsehkommissarin. Jetzt fand ihre Geschichte im Alter von 81 Jahren am 30. Juli ihr Ende. Schön: In diesem Jahr stand sie noch ein letztes Mal vor der Kamera.

Kurt Biedenkopf
(22/39) IMAGO / Sven Simon

Als "König Kurt" vertrat Kurt Biedenkopf nach der Wende die Interessen der neuen Bundesländer. Der CDU-Politiker wurde 91 Jahre alt und verstarb am 12. August 2021.  

Gerd Müller
365 Bundesliga-Tore - eins für jeden Tag im Jahr - schoss Gerd Müller während seiner Zeit als "Bomber der Nation". Damit liegt der Stürmer nach wie vor auf Platz 1 der Bestenliste. Nachdem er mehr als 10 Jahre an Alzheimer litt, schlief er am 15. August im Alter von 75 Jahren friedlich ein. (23/39) IMAGO / Future Image
Charlie Watts
(24/39) David Wolff - Patrick / Kontributor

Ein Schlagzeug, an dem ein Schild mit der Aufschrift "Geschlossen" hängt: Mit diesem Bild verabschiedete sich 'Rolling Stones'-Kollege Mick Jagger von Charlie Watts. Der Schlagzeuger der Kultband starb am 24. August im Alter von 80 Jahren.

Ludger Stratmann
(25/39) IMAGO / Future Image

Plötzlich und unerwartet starb der Mediziner und Komiker Ludger Stratmann, auch bekannt als "Dr. Stratmann", am 25. August 2021. Der 73-jährige Kabarettist war unter anderem bekannt durch die WDR-Sendung 'Stratmanns', die fest zum Silvesterprogramm des Senders gehörte.

Heide Keller
(26/39) Tristar Media / Kontributor

38 Jahre lang verkörperte Heide Keller die Chefhostess Beatrice auf dem ZDF-'Traumschiff'. Nun ist sie für immer eingeschlafen. Die Schauspielerin litt an Leukämie und verlor den Kampf letztendlich im Alter von 81 Jahren am 27. August 2021.

Wolf-Dieter Poschmann
(27/39) IMAGO / APress

Nach kurzer, schwerer Krankheit mussten sich Freunde, Familie und Fans von am 27. August 2021 von Wolf-Dieter Poschmann verabschieden. Der 70-jährige arbeitete von 1986 bis 2016 als ZDF-Sportmoderator - eine ganze Generation verbindet die Berichterstattung mit seiner Stimme.

Ludwig Haas
(28/39) IMAGO / Sven Simon

Wie 'Das Neue Blatt' schreibt, hörte das Herz von Ludwig Haas am Ende einfach auf zu schlagen. Ganze 88 Jahre lang hatte es durchgehalten, ehe der 'Lindenstraße'-Schauspieler letztendlich am 4. September verstarb.

Jean-Paul Belmondo
(29/39) Sylvain Lefevre / Kontributor

Jean-Paul Belmondo gehörte zu den größten Schauspielern Frankreichs. Berühmt wurde er durch seine Rollen als Antiheld, etwa im Filmklassiker 'Außer Atem' (1960), in dem "Bébel", wie er liebevoll genannt wurde, einen Kleinkriminellen auf der Flucht spielt. Nach 88 Lebensjahren und fast 60 Jahren vor der Kamera starb er am 6. September 2021.

Wilfried Dziallas
(30/39) IMAGO / Strussfoto

Den Hamburger Kult-Schauspieler Wilfried Dziallas kennen Einheimische aus dem 'Ohnsorg'-Theater - deutschlandweit sah man ihn etwa in den Hamburger 'Großstadtrevier'-Folgen. Mit 77 Jahren starb er am 18. September an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung.

Arved Birnbaum
(31/39) IMAGO / Future Image

Wo immer ein Fall zu klären war, war Arved Birnbaum zur Stelle. Ob 'SOKO', der Kölner 'Tatort' oder 'Notruf Hafenkante': Der 59-Jährige war dabei. Auch Produktionen wie 'Helen Dorn', 'Weinberg' und 'Wilsberg' oder aber Familienserien wie 'Lindenstraße' und 'Die Camper' bereicherte er. Nun ist der TV-, Kino- und Theater-Star viel zu früh mit nur 59 Jahren versNach einer Krankheit starb er nun am 24. Oktober 2021.

Ted Herold
(32/39) IMAGO / Sven Simon

"Moonlight, die Nacht ist schön…" sang Ted Herold 1960 und sicherte sich den Titel als "Deutscher Elvis". Ein tragisches Ende fand der 79-jährige, als er am 20. November mit seiner Frau bei einem Wohnungsbrand starb.

Kostas Papanastasiou
(33/39) IMAGO / Camera 4

In der 'Lindenstraße' erlebte Kostas Papanastasiou als Wirt Panaiotis Sarikakis so einiges - von Intrigen über eine unerwiderte Liebe bis zu einer lang ersehnten Heimkehr nach Griechenland. Wie viel der Schauspieler in seinen 84 Lebensjahren selbst erlebt hat, ist nur zu erahnen. Am 21. November starb er an Nierenversagen.

Noah Gordon
(34/39) IMAGO / Marius Schwarz

Am 22. November verstarb der berühmte Schriftsteller Noah Gordon im Alter von 95 Jahren. Seinen größten Erfolg feierte der Autor mit 'Der Medicus' (1986).

Marie Versini
(35/39) IMAGO / Future Image

Als Nscho-tschi, Winnetous kleine Schwester, 1963 im Film starb, brach das nicht nur Old Shatterhand das Herz. Sie ließ in seinen Armen ihr Leben und wurde auch von den Fans sehr betrauert. Am 22. November 2021 verließ nun auch ihre charmante Darstellerin, die Schauspielerin Marie Versini, die Bühne ihres Lebens für immer. Sie wurde 81 Jahre alt.

Volker Lechtenbrink
(36/39) IMAGO / APress

Volker Lechtenbrink verbrachte seine letzten Augenblicke am 22. November 2021 im Kreise seiner Familie. Der Schauspieler und Synchronsprecher (unter anderem bekannt aus Serien wie 'Tatort', 'Großstadtrevier', 'Der Alte' und 'Ein Fall für Zwei' sowie Rosamunde-Pilcher- und Inga-Lindström-Verfilmungen) wurde 77 Jahre alt, ehe er einer Krankheit erlag. Besonders groß war seine Leidenschaft für das Theater, doch auch seine musikalische Begabung und seine außergewöhnliche Stimme verhalfen Volker Lechtenbrink zum Erfolg.

Horst Eckel
(37/39) Andreas Rentz / Staff

Fußballstar Horst Eckel (†89) war das letzte Mitglied des WM-Teams, das 1954 beim "Wunder von Bern" den Sieg für Deutschland holte. Er starb am 3. Dezember.  

Mirco Nontschew
(38/39) IMAGO / Raimund Müller

Komiker Mirco Nontschew brachte uns in den 90er-Jahren in der TV-Show 'RTL Samstag Nacht' immer wieder zum Lachen. Sein Leben nahm jedoch ein trauriges Ende, als er am 3. Dezember mit gerade einmal 52 Jahren tot in seiner Wohnung aufgefunden wurde. Näheres ist nicht über seine Todesursache bekannt.

Betty White
(39/39) Kevin Winter / Staff

Der 'Golden Girls'-Star verstarb an Silvester - nur wenige Tage vor ihrem 100. Geburtstag am 17. Januar 2022. Betty White sei friedlich eingeschlafen, teilte ihr Manager hinterher mit.

Wenn ein Mensch stirbt, ist das immer ungemein traurig - egal, ob diese Person nur wenigen bekannt war oder sie in der Öffentlichkeit stand. In einigen Fällen scheint jedoch die ganze Welt kurz den Atem anzuhalten.

So etwa in diesem April, als das britische Königshaus den Tod von Prinz Philip bekanntgab. Überall wurden Flaggen auf Halbmast gehängt und die Gedanken vieler waren bei der Queen.

Auch in Gedenken an die Toten ist ein Schmunzeln erlaubt - Prinz Philip hätte es sicher gefreut. Sehen Sie hier, wie humorvoll er zeitlebens war (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sterben Berühmtheiten, nimmt das nicht nur die direkten Angehörigen mit. Auch Fans trauern - zuletzt etwa um Marie Versini, die Ende November verstarb und als Winnetous Schwester Nscho-tschi unvergessen bleibt, oder aber um Komiker Mirco Nontschew, der im Dezember viel zu jung aus dem Leben gerissen wurde.

Welche Prominenten außerdem für immer von uns gehen mussten, sehen Sie oben in unserer Bildergalerie.