Garten-Spaß

Trampolin Outdoor: Die besten Modelle im Vergleich

Mit einem Outdoor-Trampolin in Ihrem Garten sind athletische Sprünge und akrobatische Kunststücke kein Problem.

Ein Outdoor-Trampolin bringt Dynamik in den Garten
Ein Outdoor-Trampolin bringt Dynamik in den Garten Foto: iStock/amriphoto

Mit einem Outdoor-Trampolin bringen Sie Spaß und Freude in Ihren Garten. Sie werden hoch in die Luft katapultiert und landen angenehm weich.

Mehr Balance und Bewegung – mit einem Trampolin Outdoor

Menschen zu Bewegung und Sport zu motivieren, ist oft gar nicht so einfach. Dabei braucht es zur Überzeugung manchmal nur das richtige Sportgerät. Mit einem Outdoor-Trampolin macht Bewegung an der frischen Luft Spaß. Das Trampolinspringen ist dabei nicht nur ein gutes Training für Herz, Kreislauf und Muskeln. Auch die Haltung und Balance werden verbessert.

Ein Outdoor-Trampolin eignet sich für Erwachsene und Kinder und kann eine schöne Beschäftigung für die ganze Familie sein. Mit einem Outdoor-Trampolin kommt im Garten garantiert keine Langeweile auf. Denn damit lassen sich eine Menge lustiger Spiele und Wettbewerbe veranstalten oder auch artistische Kunststücke einüben.

Wer kann am höchsten springen? Wer schafft einen Salto? Auch klassische Spiele wie Fangen und Hinterherlaufen bekommen auf einem Trampolin für Ihre Kinder und deren Freunde eine ganz besondere Dynamik.

Outdoor-Trampolin – die fünf verlässlichsten Modelle

Outdoor-Trampoline gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie unterscheiden sich bezüglich ihrer Größe, dem verwendeten Material und ihrem Aufbau. Damit Sie einen Überblick über die verschiedenen Modelle erhalten, haben wir für Sie fünf Modelle miteinander verglichen.

Outdoor-Trampolin Komplettset

Dieses Outdoor-Trampolin Komplettset enthält ein Sicherheitsnetz, eine Leiter, ein Sprungtuch, eine Randabdeckung sowie viele Extras. Darunter sind Montage-Handschuhe, eine Wetterplane und zwei Bälle.

  • Durchmesser von 244 Zentimeter

  • Polsterabdeckung der Federn und der Pfosten macht das Trampolin besonders wetterfest

  • Das Intertek/GS Zertifikat garantiert ein sicheres Springen

  • Hochelastische Sprungmatte aus Polypropylen ist beständig gegen Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung

Outdoor-Trampolin mit gepolsterten Stangen

Ein Outdoor-Trampolin mit gepolsterten Stangen, das vom TÜV-Rheinland zertifiziert wurde. Es bietet höchste Sicherheit und ist hervorragend für Kinder geeignet ist.

  • Durchmesser des Trampolins beträgt 305 Zentimeter.

  • Die mit PVC überzogene, gepolsterte Randabdeckung ist UV-beständig und regenfest

  • Zertifizierung durch den TÜV-Rheinland für höchste Sicherheitsanforderungen

  • Der Rand des Sprungtuchs ist mehrfach vernäht und mit bis zu 150 Kilogramm belastbar.

Outdoor-Trampolin mit Randabdeckung

Das Outdoor-Trampolin mit Randabdeckung ist einfach aufzubauen und besonders für Einsteiger geeignet. Passende Sicherheitsnetze können separat dazu bestellt werden.

  • Mit einem Durchmesser von 183 Zentimeter bietet das Trampolin viel Platz zum Springen

  • Durch die Randabdeckung werden sowohl die Federn als auch der Springende geschützt

  • Das Sprungtuch hat eine maximale Belastbarkeit von 150 Kilogramm

Inground Outdoor-Trampolin

Ein Inground Outdoor-Trampolin, das in den Boden eingegraben wird. Dadurch ist es im Gegensatz zu Trampolinen mit Gestell besonders einfach, auf das Trampolin zu steigen

  • Die Fläche des Trampolins hat einen Durchmesser von 305 Zentimetern

  • Eine UV-beständige Randabdeckung mit hochwertig verarbeiteten Nähten garantiert jahrelanges Springvergnügen

  • Dadurch, dass das Trampolin in den Boden eingegraben wird, ist es besonders sicher, da Kinder weder unter das Trampolin kriechen noch herunterfallen können

  • Die Belastbarkeit des Sprungtuchs liegt bei 50 Kilogramm.

Outdoor-Trampolin mit verschließbarem Sicherheitsnetz

Dieses Outdoor-Trampolin mit verschließbarem Sicherheitsnetz hat eine Bungeeseilfederung. Das Design mit Raketenmotiv auf der Sprungfläche ist für Kinder besonders ansprechend.

  • Mit 140 Zentimetern Durchmesser besitzt das Trampolin eine große Sprungfläche

  • Eine blaue Schaumstoffpolsterung deckt den Rand sicher ab

  • Das innenliegende Sicherheitsnetz und die gepolsterten Stangen bieten maximale Sicherheit

  • Die Sprungmatte aus Polypropylen wird durch Bungeeseile gefedert und kann mit bis zu 50 Kilogramm belastet werden

Was ist das beste Outdoor-Trampolin?

Bei der Auswahl eines Trampolins sollten Sie vor allem auf die TÜV- und GS-Siegel achten. Bei Modellen mit diesen Siegeln können Sie sicher sein, dass Ihr Trampolin geprüft ist und einer hohen Belastung standhält.

Daneben kommt es vor allem darauf an, wer das Trampolin später nutzen wird und wo es stehen soll. Gibt es in Ihrem Garten die Möglichkeit, ein Inground-Trampolin zu installieren oder wollen Sie ein mobiles Trampolin aufstellen? Ersteres bietet eine größere Sicherheit, da Personen nicht so tief fallen, wenn Sie beim Springen die Kontrolle verlieren. Trampoline zum Aufstellen sind dagegen günstiger und können mit wenig Aufwand bewegt werden.

Fragen Sie sich auch, wie viele Personen das Trampolin nutzen werden und welche Größe sinnvoll ist. Es gibt außerdem Modelle für Kinder und für Erwachsene und solche, die für Sportspringer ausgelegt sind.

Tampolin Outdoor: Auf welche Sicherheitsvorkehrungen sollte man achten?

Ein Trampolin bringt viel Spaß und ist beliebt bei Kindern und Erwachsenen. Damit es nicht zu Verletzungen kommt und das Trampolin lange hält, gibt es einige Sicherheitsvorkehrungen, die beachtet werden müssen.

  1. Wichtig ist vor allem ein Sicherheitsnetz. Das Netz verhindert, dass Personen beim Springen runterfallen.

  2. Der Rand des Trampolins sollte eine gut gepolsterte Randabdeckung aufweisen. Die Abdeckung schützt die Springenden vor einem Kontakt mit dem Metallrahmen und außerdem die Federn vor der Witterung.

  3. Das Trampolin sollte sicher stehen und mit einer Wasserwaage ausgerichtet werden. Ein Trampolin sollte darüber hinaus regelmäßig gewartet werden. Entfernen Sie dazu Rost und Verschmutzungen, überprüfen Sie das Sprungtuch auf Löcher und ziehen Sie die Schrauben nach. 

So spannen Sie Ihr Gartentrampolin richtig

Ist das Trampolin-Gestell aufgebaut, müssen Sie nur noch das Springtuch einspannen. Damit Sie sich dabei nicht unnötig anstrengen oder sogar verletzen, erklären wir, wie das Trampolin möglichst einfach gespannt wird:

  • Beginnen Sie an einer beliebigen Stelle und spannen Sie die erste Feder in das Spanntuch und den Rahmen ein.

  • Spannen Sie die zweite Feder am gegenüberliegenden Punkt zwischen Spanntuch und Gestell.

  • Das Sprungtuch teilt nun das Trampolin in zwei Teile: Setzen Sie nun auf beiden Seiten eine Feder in die Mitte der abgeteilten Bereiche.

  • Spannen Sie nach und nach immer in der Mitte der abgeteilten Bereiche Federn ein.

  • Der Abstand zwischen den Federn verringert sich langsam und Sie müssen nicht viel Kraft aufwenden, um die letzten Federn einzusetzen.

Fazit – Das ist für uns bei einem Outdoor-Trampolin wichtig

Ist der Entschluss, ein Outdoor-Trampolin zu kaufen, erst einmal gefasst, stellen sich schnell weitere Fragen. Was brauche ich und welches Modell ist dementsprechend das Richtige? Überlegen Sie, wofür das Outdoor-Trampolin verwendet werden soll. Ein Outdoor-Trampolin für ein Kind muss beispielsweise nicht die gleiche Belastung aushalten wie ein Outdoor-Trampolin für Erwachsene.

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Aufbauarten: Trampoline mit Gestell und Inground-Trampoline. Wir empfehlen ein Inground Outdoor-Trampolin. Diese Art ist besonders sicher und einfach zu besteigen, da es auf Bodenhöhe liegt.

Weitere Tipps für den Garten