Trauriger Abschied

'In aller Freundschaft': Der wahre Grund für Lillys Ausstieg

Obwohl sich ein Liebes-Comeback abzeichnet, muss Lilly 'In aller Freundschaft' verlassen. Dahinter steckt eine süße Wahrheit...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Zuletzt litt Dr. Lilly Phan (Mai Duong Kieu) stark unter der Trennung von Kris (Jascha Rust). Jetzt könnte endlich wieder alles in Lot kommen – zumindest wenn es nach dem Paar ginge. Doch die Ärztin muss die Sachsenklinik verlassen. Denn in Vietnam spielt sich ein Familiendrama ab, dass sie nicht ignorieren kann… und Schauspielerin Mai Duong Kieu hat ihre ganz eigenen bezaubernden Gründe für das Serien-Aus. Ob sie wohl wieder zurückkehrt?

Auch spannend:

Wir verraten, was hinter dem Abschied von Dr. Lilly Phan steckt.

Liebes-Comeback für Lilly und Kris bei 'In aller Freundschaft'

Dr. Lilly Phan (Mai Duong Kieu) und Kris (Jascha Rust
Am Bootsanleger können sich Lilly und Kris endlich aussprechen – und wieder näher kommen… Foto: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler

Schon länger müssen die Kolleg*innen von Lilly und Kris mit ansehen, wie die beiden offensichtlich Gefühle füreinander hegen – diese aber für sich behalten. Schließlich wird es Ilay (Tan Caglar) in Folge 966 zu bunt: Er verabredet sich mit beiden und lockt sie so zu einem gemeinsamen Treffpunkt. Dabei erscheint der Arzt selbst jedoch nicht, sodass Lilly und Kris endlich einmal Zeit für sich haben. Und tatsächlich: Lilly springt endlich über ihren Schatten. "Als es vorbei war mit uns beiden, hab ich gedacht, dass es besser so ist. Weil du wirklich was besseres verdient hast. Aber ich vermiss dich!" beichtet sie im Regen ihrem Ex-Freund. Oder… ihrem Freund? Denn Kris schlägt ohne zu zögern vor, einfach da weiterzumachen, wo sie aufgehört haben. Ach, wie romantisch! Wäre da nicht das Schicksal, dass die beiden unbedingt voneinander trennen muss.

Deshalb verlässt Lilly 'In aller Freundschaft'

Denn Lilly kann ihr Liebesglück nicht genießen. In Vietnam braucht ihr kranker Vater alle Unterstützung, die er bekommen kann. Klar, dass die fürsorgliche Ärztin ihrem Papa zur Seite stehen und ihn pflegen will. Und so bucht sie einen Flug – schon für in zwei Tagen. Zeit für Zweisamkeit bleibt da kaum. Und Lilly weiß noch nicht einmal, wie lange sie bleiben wird. Schließlich lässt sich nicht voraussehen, wie lang ihr Vater für seine Genesung brauchen wird oder ob er sich überhaupt erholen kann. Ein paar Monate wird sie aber wohl fort sein. So bleibt Kris und Lilly nur eine Fernbeziehung, doch geht das lange gut?

Wie die Vorschau zur Serie verrät, leidet Kris in den kommenden Folgen darunter, dass er nicht weiß, wann seine Freundin wieder bei ihm sein wird und er vermisst sie sehr. Dann wird er plötzlich auch noch mit einem seltsamen Anruf konfrontiert, in dem er von einer verzerrten Stimme dazu aufgefordert wird, das "Idyll von Plins" zu finden, weil ihn dort eine Überraschung erwarte. Was hat das zu bedeuten? Steckt etwa Lilly dahinter, die sich etwas Liebevolles für ihn ausgedacht hat?

Kehrt Schauspielerin Mai Duong Kieu zu 'In aller Freundschaft' zurück?

Zum Glück ist zwar noch nicht ganz sicher, wann Lilly wieder in der Sachsenklinik arbeiten wird – dass sie es tun wird, ist aber Gewiss. Schauspielerin Mai Duong Kieu hat sich laut 'bunte.de' nämlich nur einen Freiblock genommen. Diese Möglichkeit steht allen Schauspieler*innen der Dauer-Serie offen: Die Charaktere werden für eine Weile aus 'In aller Freundschaft' herausgeschrieben und die Darstellenden können sich in dieser Zeit anderen Projekten widmen. Mai Duong Kieus 'Projekt' ist dabei das schönste, dass man nur haben kann: Die Schauspielerin ist vor rund 15 Wochen Mutter geworden! Das verriet sie im Kölner Treff. Doch auch wenn sie das Muttersein in vollen Zügen genießt, sei ihre kleine Tochter nicht "die Rolle ihres Lebens". Ihre berufliche Leidenschaft ist weiterhin ungebremst. Die Schauspielerin stand sogar schon wieder für 'Wilsberg' vor der Kamera. Das sei unter anderem Möglich, weil sie einen modernen tollen Mann an der Seite hat, der gern Papa ist und sich kümmert. Die Chancen stehen also gut, dass Mai Duong Kieu auch bald wieder für 'In aller Freundschaft' dreht.

TV-Tipp: 'In aller Freundschaft' läuft immer dienstags um 21 Uhr im Ersten. Die Folgen sind außerdem in der ARD-Mediathek abrufbar.

Zum Weiterlesen:

*Affiliate Link