Nach vier Scheidungen

Jochen Busse: "Ich halte mich nicht mehr für zumutbar"

Im Gespräch mit 'Das Neue Blatt' sprach der 80-Jährige Schauspieler Jochen Busse über seinen Neuanfang, sein Leben als Single und die Frauen.

Schauspieler Jochen Busse
Schauspieler Jochen Busse hat bereits vier Scheidungen hinter sich. Foto: IMAGO / Future Image

Gut gelaunt und fröhlich – so erlebte 'Das Neue Blatt' den Schauspieler beim 'Carlos André Cooking for Friends'-Event in Montenegro. Dort ließ es sich Jochen Busse (80) im Hotel 'The Chedi' in Luštica Bay richtig gut gehen. Ein kleiner Plausch war auch noch drin.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Jochen Busse will mit 80 noch einmal neu anfangen

Das Neue Blatt: Herr Busse, Sie sind nach Ihrer letzten Scheidung von Berlin nach Düsseldorf gezogen …

Jochen Busse: Ja, ich war 13 Jahre lang in Berlin und dort ohnehin nie verwurzelt. Ich habe mich von meiner Frau getrennt. Sie ist in Berlin geblieben, und ich habe dann die Wohnung in Düsseldorf gefunden. Schon als Kind liebte ich es, dort ins Theater zu gehen. Ich habe in meinem Leben immer gut gewirtschaftet und mir dann diese Zweitwohnung in Düsseldorf gesucht, 55 Quadratmeter in schöner Lage. Sie ist nichts Besonderes, hat aber Charme, und ich habe mir die Wohnung nun so eingerichtet, wie sie mir gefällt.

Mit 80 Jahren fangen Sie noch mal neu an?

Ja, das wollte ich auch so. Ich habe das mein ganzes Leben so gemacht, dass ich weitergehe und nicht stehen bleibe. Ich bin ein angstfreier Mensch, und mir hat es immer gutgetan, mich neu zu orientieren.

Erfahren Sie im Video mehr zu Jochen Busses Liebesleben: (Das Interview geht unter dem Artikel weiter)

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Schon früh hörte Busse, dass die Ehe ein Auslaufmodell sei

Sie sind zum vierten Mal geschieden. Warum glauben Sie, dass die Liebe nie hielt?

Es kann nur an mir liegen. Ich mache meist den Fehler, dass ich mich in etwas verliebe. Ich verliebe mich sehr schnell, zum Beispiel in ein Lächeln. Aber das hält dann eben nicht das ganze Leben. Und diesbezüglich bin ich ja auch romantisch. Ich wusste genau, das Schönste, was eine Frau von einem Mann hören kann, ist doch die Frage: "Willst du meine Frau werden?". Also habe ich vier Mal gefragt. Und ich dachte mir: 'Okay, mach erst mal, vielleicht ergibt es sich ja, dass es klappt'. Es war ja auch nicht so, dass es immer gleich vorbei war. Ich war immerhin jeweils 12 bis 16 Jahre verheiratet.

Sind Sie auf Dauer vielleicht nicht beziehungsfähig?

Ich halte mich schon für beziehungsfähig. Aber wenn man nicht mehr glücklich ist, dann muss man den Schritt machen – und gehen. Früher wurde es einem ja schwerer gemacht, auseinanderzugehen, dadurch sind viele zusammengeblieben. Vom Staat gab es die Sozialfürsorge, und es war gesellschaftlich geächtet, eine Frau zu verlassen. Das ist heute lockerer geworden und dadurch ein Stück weit inflationär. Und je weiter wir auf Emanzipation zusteuern, desto mehr Singles werden wir haben – das ist so. Als ich 25 war, hörte ich zum ersten Mal den Satz: "Die Ehe ist ein Auslaufmodell." Damals dachte ich mir: 'Was für eine gewagte These'.

Eine neue Liebe wäre für ihn vorstellbar

Wäre eine fünfte Hochzeit für Sie vorstellbar?

Nein, ein fünftes Mal werde ich nicht heiraten! Ich halte mich nicht mehr für zumutbar. Wenn ich vor dem Spiegel stehe, dann denke ich mir: 'Was ist das denn – nein, das kannst du niemandem mehr anbieten' (lacht).

Aber gegen eine neue Liebe hätten Sie nichts?

Eine neue Liebe könnte ich mir schon wieder vorstellen, warum nicht.

Was muss eine Frau denn haben, um Ihr Interesse zu wecken?

Humor ist ganz wichtig. Humor ist eine Form von Intelligenz. Und natürlich ist Bildung wichtig, dazu ein ähnlicher Geschmack, das wäre natürlich schön.

Lesen Sie auch: Geheimnis ewiger Liebe: 9 Tipps für mehr Humor in der Beziehung

Wussten Sie eigentlich?

Seit 40 Jahren macht Jochen Busse jeden Morgen Yoga. Damals nahm er Unterricht und lernte alle Übungen. So bleibt der 80-Jährige beweglich. Sein zweiter Jungbrunnen: 100 Tage im Jahr trinkt er keinen Alkohol!

Welchen Traum möchten Sie sich erfüllen?

Ich würde gerne, und das natürlich nicht alleine, noch einmal auf die Malediven oder vielleicht sogar in die Südsee reisen. So ein schönes, exotisches Inselparadies mit weißem Sand und türkisblauem Meer. Ein Romantik-Urlaub mit der richtigen Frau, das könnte mir schon gefallen.

Autor: MARTINA MACK

* Affiliate Link