Naturkosmetik

Lavendelseife selber machen: So geht's

Lavendelseife selber machen, ist leicht und geht schnell. Hier erfahren Sie, was Sie dafür brauchen und wie Sie die Seife ganz einfach selbst herstellen können.

Lavendelseife selber machen mit getrockneten Blüten
Lavendelseife selber machen ist ganz einfach. Wir erklären, wie es geht. Foto: iStock/ Almaje

Wirkung und Anwendungsbereiche von Lavendelseife

Lavendel wirkt von Grund auf beruhigend, wohltuend und entspannend: So kommt die Pflanze nicht nur in Lavendelseife, sondern auch in sämtlichen anderen Ausführungen zum Tragen. Hierbei sei beispielsweise an ätherisches Öl, an Lavendelsäckchen, an Tee und an Kosmetika in den verschiedensten Variationen gedacht. Doch hier soll es nun nur um eine spezielle Form von Lavendel gehen, nämlich um altbewährte Lavendelseife. Dadurch, dass wir regelmäßig Hände, Körper und Gesicht waschen und die Haut dadurch auf Dauer austrocknen kann, eignet sich Lavendelseife als perfekter Alltagsbegleiter. Als Seifenstück in der Gäste-Toilette, als Hand- und Körperseife und und und … Denn die Seife bringt nicht nur natürliche Nährstoffe mit und duftet gut, sondern sie wirkt auch beruhigend auf die Haut und kann für den ganzen Körper verwendet werden. Das Beste daran ist jedoch, dass sie nach jeder Verwendung einen spürbar angenehmen Duft nach Lavendel hinterlässt, der uns in Erinnerungen an Sommerurlaube in Frankreich, Italien und Co. schwelgen lässt – hmmm, wie das duftet!

Lavendelseife selber machen - Ein Rezept

Im Folgenden verraten wir Ihnen, wie Sie Seife mit Lavendel ganz einfach selbermachen können. Das Beste? Das Rezept geht schnell, einfach und braucht nur wenige Zutaten – los geht’s!

DIY-Lavendelseife - Diese Zutaten brauchen Sie

Zum Herstellen von Lavendelseife benötigen Sie gar nicht allzu viele Zutaten. Eine Liste der Dinge, die Sie für Ihre DIY-Seife mit Lavendel brauchen, finden Sie hier. Jedoch sollten Sie wissen, dass das Rezept keine flüssige Seife, sondern feste Seife ergibt. Das Rezept bringt eine gute Vorratsmenge von bis zu sechs und mehr Stückseifen. Die Stückzahl hängt jedoch von der Größe Ihrer Seifenform ab.

Das brauchen Sie:

  • Topf

  • heißes Wasser

  • Schale für Wasserbad

  • Schneebesen

  • Küchenreibe und Küchenwaage

  • Kernseife in Bio-Qualität – 750 Gramm

  • Pflanzliches Öl (Bsp. Kokosöl oder Olivenöl) – 150 ml

  • vorgereinigte Silikonform

  • ätherisches Öl in Bio-Qualität oder Bio-Lavendelöl – 25 bis 30 Tropfen

  • getrocknete Bio-Lavendelblüten

  • luftdichte Aufbewahrungsbox 

Die Zutaten können Sie hier direkt nach Hause bestellen:

Lavendelseife selber machen - Eine Anleitung

Im Folgenden geben wir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Herstellen einer hauseigenen Lavendelseife. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Zubereiten!

Anleitung Schritt für Schritt

Schritt 1:

Nehmen Sie eine saubere Schüssel, die Küchenreibe und die Bio-Kernseife zur Hand. Reiben Sie die Kernseife in kleine Raspel und achten Sie darauf, dass keine Stückchen übrig bleiben.

Schritt 2:

Nun kommen Kochtopf, Wasser und eine weitere Schale für ein Wasserbad zum Einsatz. Geben Sie das vor geriebene Granulat in die Schale und schmelzen Sie es gleichmäßig und komplett. Geben Sie nun das Pflanzenöl hinzu und vermengen Sie das Ganze gut miteinander. Auch das ätherische Öl oder das Lavendelöl dürfen nun zur Mischung dazu getröpfelt werden. Im Anschluss alles gut verrühren und zu guter Letzt nach Gefühl und je nach Bedarf ein paar Löffel der getrockneten Blüten hinzugeben.

Schritt 3:

Zum Schluss nehmen Sie die Silikonform zur Stelle, gießen die Seifenmasse hinein und verteilen anschließend noch ein paar der Blüten auf der Oberfläche der Seife. Das Ganze abkühlen und gut aushärten lassen und fertig sind die selbst gemachten Beauty-Produkte.

Tipp: Soll die Seife am Ende einen Peeling-Effekt haben, dürfen Sie dem Ganzen etwas Kaffeesatz beimischen. So schnell verwandeln sie das gute Stück in eine waschechte Peeling-Seife!

Schritt 4:

Sobald die Seife fertig ist, können Sie sie aus der Form nehmen und in einer luftdichten Box aufbewahren – das erhält den Duft und die Qualität.

Lavendelseife selber machen - Vorteile und Nachteile

Selbst gemachte Seife und generell DIY-Kosmetik hat den Vorteil, dass Sie genau wissen, welche Inhaltsstoffe und Zutaten in Berührung mit Ihrem Körper kommen. Im Vergleich zu gewöhnlichen Beauty-Artikeln, deren Zutatenliste auf der Rückseite zumeist sehr lang ist, basieren selbst gemachte Pflegeprodukte ganz häufig auf nur wenigen Zutaten. Hierbei sollte jedoch nicht außer Acht gelassen werden, dass DIY-Kosmetika ohne Konservierungsstoffe auskommen und somit auch nicht genauso lange haltbar sind wie klassische Seife, Shampoo, Duschgel und Co. Trotzdem verzichten sie auch auf Mikroplastik, Parabene, Silikone und Co., was sie im Vergleich deutlich natürlicher macht und kaum Kritikpunkte zulässt. Obendrein kommen handgemachte Dinge von Herzen, weswegen sich selbstgemachte Seife auch immer als tolles Geschenk für Freunde und Familie eignet. Lavendelseife als Gastgeschenk ist zudem auch immer eine gute Idee – beispielsweise auf Hochzeiten oder größeren Feiern.

Kurz erklärt: Lavendelseife Anwendung

Im Grunde genommen wird Seife mit Lavendel genauso verwendet wie auch herkömmliche Seifen. Machen Sie Ihre Hände nass, seifen Sie sie gut ein und spülen Sie sie gründlich ab. Dasselbe gilt, wenn Sie die Seife für Ihren Körper verwenden.

Lavendelseife kaufen - Unsere Lieblingsprodukte

Sofern sie anstelle von DIY-Lavendelseife lieber auf ein fertiges Produkt zum Kaufen setzen wollen, ist die folgende Auswahl interessant für Sie. Wir haben verschiedene Seifen mit Lavendel herausgesucht, die allesamt von guter Qualität zeugen und ganz angenehm nach Lavendel duften.

Urlaubsfeeling To Go: Lavendelseife von Maison du Lavande Marseille

Bei diesem Produkt handelt es sich um eine feste, reine Pflanzenölseife, die mit der Zusetzung von Sheabutter hergestellt wird. Außerdem kommt die angenehm nach Lavendel duftende Seife ohne Tierversuche aus und wird nach traditionellem Herstellungsverfahren produziert. Duftet wie ein Kurztrip in die Provence – magnifique!

Die Fakten:

  • 3 Stück

  • jeweils 125 Gramm

  • Farbe: Lila

  • ohne Tierversuche

Zero Waste: Handgemachte Lavendelseife von Paos

Die Lavendelseife des Herstellers Paos ist natürlich und handgemacht. Die Seife wird aus Lavendel- und Olivenöl hergestellt und basiert auf natürlichen Inhaltsstoffen, was sie außerdem auch biologisch abbaubar macht. Besonders gut gefällt uns, dass die Seife sowohl für die Hände als auch für das Gesicht und für den Körper verwendet werden kann – ein echtes Allround-Talent also! Die Lavendelseife eignet sich dabei am besten für trockene, fettige und auch bei normaler Haut. Zudem ist sie auch bei unreiner Haut und bei Akne eine passende Wahl.

Die Fakten:

  • handgemacht in der Türkei

  • natürliche Zutaten

  • ohne Tierversuche

  • plastikfrei

  • biologisch abbaubar

  • Farbe: Lila

Bio-Lavendelseife von Écrin de Fleur

Diese Seife mit Lavendelduft wird in Frankreich handgefertigt. Besonders gut gefällt uns, dass die Herstellung ohne Palmöl stattfindet, dass in der Seife keine synthetischen Inhaltsstoffe zum Tragen kommen und dass sie auf Konservierungsstoffe und Farbstoffe verzichtet. Obendrein zeugt die Lavendelseife von Bio-Qualität und ist mit dem Cosmos Organic-Siegel als echte Naturkosmetik ausgewiesen. Die Seife kommt außerdem in einer Zero Waste-Verpackung ohne Plastik daher – hier wurde an alles gedacht!

Die Fakten:

  • kaltgerührt und handgemacht

  • ohne Palmöl und SLS

  • echte Naturkosmetik

  • Zero Waste

  • feste Stückseife

Für was ist Lavendelseife gut?

Lavendel wirkt beruhigend, entspannend und wohltuend. So ist Lavendelseife optimal bei gereizter und unreiner Haut geeignet und kann sogar bei Akne verwendet werden. Außerdem können die Extrakte der Pflanze der Haut dabei helfen, Entzündungen und Reizungen zu vermindern und können sich heilungsfördernd äußern.

Ist Lavendelseife gut für die Haut?

Seife mit Lavendel wird nicht nur nachgesagt, heilungsfördernd und wohltuend zu sein, sondern gleichzeitig soll sie die Haut auch geschmeidig, glatt und zart machen. Da es sich bei Lavendelseife um ein Naturprodukt handelt, wird die Haut während des Händewaschens, Duschens und Co. auf natürliche Weise gepflegt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Welches Lavendelöl für Seife?

Auf diese Frage lässt sich eine klare Antwort geben: Denn in erster Linie sollte das Lavendelöl unbedingt von guter Qualität, bestenfalls von Bio-Qualität zeugen. Achten Sie außerdem darauf, dass es sich bei dem für die Herstellung der Seife verwendeten Öls um reines Lavendelöl handelt. Trotzdem sollten Sie beachten, dass ätherische Öle nicht für jeden zwangsläufig verträglich sind. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, das Öl Ihrer Wahl vor der Verwendung in der selbst gemachten Seife erst einmal auszuprobieren, um Allergien und Unverträglichkeiten ausschließen zu können.

Verschiedene Bio-Lavendelöle können Sie hier bestellen: