Echte Verbrechen

Aktenzeichen XY: Nächste Sendung, Ergebnisse, Termine 2023

Wann läuft 'Aktenzeichen XY... ungelöst' im ZDF, was zeigt die nächste Sendung und zu welchen Ergebnissen kam das Ermittlungsteam bei den Fällen der letzten Folge? Wir geben einen Überblick.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sie ist eine der ältesten Sendungen im deutschen Fernsehen - und es ist noch lange kein Ende in Sicht: Seit 1967 läuft 'Aktenzeichen XY... ungelöst' regelmäßig live im ZDF und hilft dabei, reale Verbrechen aufzuklären.

Mehr als 5 Millionen Fans schalten bis heute ein, wenn wieder um ihre Mithilfe gebeten wird und noch ungelöste Kriminalverbrechen abgeschlossen werden sollen. Wir halten Sie über die aktuellen Sendetermine und die neuesten Fahndungsergebnisse auf dem Laufenden.

'Aktenzeichen XY...ungelöst': Die Sendetermine 2023 im ZDF

Die kommenden Ausgaben von 'Aktenzeichen XY... ungelöst' sollten Sie nicht verpassen.

Diese Sendetermine für 2023 sind bisher bekannt:

  • Mittwoch, 15. Februar 2023, 20.15 Uhr: Folge 587

  • Tipp: Es gibt einen neuen Podcast mit Rudi Cerne: 'Aktenzeichen XY... Unvergessene Verbrechen'

Die jeweils neue Folge läuft gewöhnlich am zweiten Mittwoch des Monats live um 20:15 Uhr im ZDF.

Moderator Rudi Cerne steht im 'Aktenzeichen XY'-Studio und lacht in die Kamera.
Rudi Cerne moderiert seit dem 18. Januar 2002 die Sendung 'Aktenzeichen XY... ungelöst'. Foto: ZDF / Nadine Rupp

Nächste Sendung von 'Aktenzeichen XY': Die neuen Fälle

Die nächste Folge (587) 'Aktenzeichen XY' am 15. Februar 2023 thematisiert unter anderem folgende Verbrechen:

  • Am Morgen erschossen: Eines Morgens hört eine Frau plötzlich einen lauten Knall. Als sie nachsieht, was passiert ist, macht sie eine schreckliche Entdeckung: Ihr Lebensgefährte liegt erschossen in seinem Büro.

  • Horrornacht im neuen Haus: Kurz nachdem ein 81-Jähriger sein neues Zuhause bezogen hat, wird er von zwei maskierten Einbrechern überrascht. Die gehen auf der Suche nach Beute äußerst brutal vor.

  • Beim Gassigehen ermordet: Die Mutter eines kleinen Jungen geht mit ihrem Hund im Wald spazieren. Wenige Zeit später wird sie aufgefunden, brutal ermordet. Wer hat der Frau das angetan und warum?

  • Überfall in der Bank: Ein maskierter und gleichzeitig bewaffneter Räuber stürmt eine Bank. Die Angestellten sind dank des Panzerglases geschützt, doch die Besucher im Schalterraum sind plötzlich in großer Gefahr,

Zuvor bei 'Aktenzeichen XY': Die vergangene Sendung im Rückblick

Die letzte Sendung von 'Aktenzeichen XY...ungelöst' lief am 18. Januar 2023. In Folge 586 ging es unter anderem um folgende Verbrechen:

  • Nach Entführung Mord: Eine junge Frau verschwindet auf ihrem Heimweg spurlos. Ihre Leiche wird am nächsten Tag von einem Autofahrer gefunden.

  • Überfall auf einen Goldhändler: Zwei Unbekannte haben einen Goldhandel überfallen. Während des Raubs geht ein stiller Alarm los, ohne, dass die Männer es mitbekommen.

  • Überfall auf eine Spielhalle: Ein unbekannter Mann bedroht den Angestellten sowie zwei Kunden mit einer Waffe. Die Überfallenen haben Todesangst - denn der Tresor lässt sich nicht öffnen.

  • Supermarkt-Raub: Zwar können zwei Räuber den große Tresor eines Supermarktes öffnen, dennoch kommen sie nicht an die Scheine heran und müssen sich fürs Erste mit dem Münzgeld zufrieden geben.

  • Sprengungen von Geldautomaten: Es passiert immer öfter, dass Geldautomaten gesprengt werden. Auch wenn die Polizei einiges über die Täter weiß, ist es schwer, diese zu fassen.

'Aktenzeichen XY...ungelöst': Ergebnisse der letzten Sendung

Auch im Anschluss an die vergangene Folge (586) sind wieder zahlreiche Hinweise bei der Polizei eingegangen - teils sehr vielversprechend.

Im Detail können Sie sich mit den ersten Ergebnissen hier vertraut machen: 'Aktenzeichen XY': Hinweise zum grausamen Mord an Biologie-Studentin

Über die Sendung 'Aktenzeichen XY... ungelöst'

Die Fahndungssendung 'Aktenzeichen XY' unterstützt die Arbeit der die Polizei sehr: Bis Ende 2022 wurden laut ZDF 4937 Fälle vorgestellt, mit einer Erfolgsquote von fast 40 Prozent!

Fast jeder dritte vorgestellte Fall handelt übrigens von einem Mord. Bisher wurden dank der Hilfe der Zuschauer 654 Tötungsdelikte aufgeklärt. Immer häufiger werden außerdem auch internationale Fälle, die einen Bezug zu Deutschland haben, mit in die Sendung aufgenommen.

'Aktenzeichen XY': So können Sie mitmachen

Wenn Sie selbst einen Hinweis geben möchten, so können Sie dies während der Ausstrahlung von 'Aktenzeichen XY... ungelöst' und noch einige Stunden danach tun. Das Münchner Aufnahmestudio nimmt Anrufe am Tag der Sendung unter 089 / 95 01 95 entgegen. Außerdem werden stets die Kontaktdaten der entsprechenden ermittelnden Polizei-Dienststelle eingeblendet. Theoretisch kann aber jede deutsche Dienstelle Hinweise entgegennehmen. E-Mails können Sie zudem an xy@zdf.de senden.

Wiederholungen und die Sendung in der ZDF-Mediathek

Sie haben 'Aktenzeichen XY' verpasst? Die letzte Sendung wird im Anschluss an die Ausstrahlung im ZDF, ab 23:10 Uhr oder 23:15 Uhr, noch einmal auf dem Sender ZDFneo gezeigt. Außerdem wird am Folgetag, dem jeweiligen Donnerstag, ab 03:15 Uhr in der Nacht eine Wiederholung im ZDF ausgestrahlt. Online ist die aktuellste Folge bis 7 Tage nach der Erstausstrahlung verfügbar.

* Affiliate Link