Streichelzarte Hände

Großer Handcreme Test 2021 – das sind die Redaktionsfavoriten

Handcreme ist nicht gleich Handcreme. Wir haben die besten getestet. Finden Sie in unserem Handcreme Test die perfekt passende Handpflege für Ihre Bedürfnisse.

Handcreme Test
Finden Sie in unserem Handcreme Test genau die passende Pflege für Ihre Hände Foto: iStock / insta_photos

Eine Sache, die in unserer täglichen Hautpflege-Routine nicht fehlen darf, ist eine gute Handcreme. Jeder sucht nach „der Perfekten“ – so auch wir in der Liebenswert-Redaktion. Um Sie vor möglichen Fehlkäufen zu bewahren, haben wir die beliebtesten Handcremes von bekannten Marken getestet und für Sie in einem großen Handcreme Test 2021 gesammelt. Unsere Redaktionsfavoriten sind natürlich mit dabei!

Favorit der Redaktion: Testsieger Weleda Sanddorn Handcreme

Bei allen Kolleginnen, die wir nach der besten Handcreme gefragt haben, wurde immer wieder ein Favorit genannt: die Weleda Handcreme Express mit Sanddorn!

Und tatsächlich: Die schnell einziehende Handcreme von Weleda besticht durch eine leichte und dennoch reichhaltige, feine Formel mit jeder Menge toller Inhaltsstoffe. Das Sanddorn-Öl ist gefüllt mit Vitaminen und ungesättigten Fettsäuren, die die Haut nähren und sie vor Irritationen von außen schützen. Die Hände werden streichelzart und man merkt keinen öligen Film, sodass man direkt weiter seinen Tätigkeiten nachgehen kann.

„Die Sanddorn-Handcreme von Weleda ist mein Favorit und perfekt für den alltäglichen Gebrauch geeignet. Sie zieht sehr schnell ein, duftet lecker, aber nicht zu aufdringlich.“
Redakteurin Sina

Ein großes Plus: Die Naturkosmetik-Handcreme der Marke Weleda enthält kein Mineralöl. Sie kommt ohne künstliche Farb- und Zusatzstoffe und ohne Tierversuche aus. Die Verträglichkeit der enthaltenen ätherischen Öle sollte jedoch individuell ausgetestet werden. Allergiker oder Neurodermitiker sollten lieber auf eine duftstofffreie Variante setzen.

Die besten Handcremes im Test

Getestet wurden die Cremes hinsichtlich Hautgefühl, Hydrierung, Verträglichkeit und Duft. Herausgekommen ist unsere Handcreme Bestenliste für jeden Hauttyp und jedes Bedürfnis.

Preis-Leistungs-Sieger: Neutrogena Handcreme mit der norwegischen Formel

Sie ist seit Jahren ein treuer Begleiter von Redakteurin Erika: die Neutrogena Handcreme mit der norwegischen Formel. Die günstige Creme bietet alles, was trockene Hände brauchen, und zwar Feuchtigkeit, Glättung und Geschmeidigkeit ohne zu fetten oder zu kleben.

Dank der leichten Textur kann sie das ganze Jahr über als Basispflege verwendet werden. Vor allem als Spender ist die Anwendung äußerst praktisch. Ein wahrer Allrounder zum günstigen Preis!

„Diese Handcreme von Neutrogena ist perfekt für zwischendurch: Sie zieht super schnell ein und lässt sich über den Pumpspender ideal dosieren.“
Redakteurin Erika

Bei der Creme von Neutrogena ist das Preis-Leistungs-Verhältnis wirklich unschlagbar. Die schnell einziehende Formel enthält feuchtigkeitsbewahrendes Glycerin, beruhigendes Panthenol und antioxidatives Tocopherol, besser bekannt als Vitamin E, das zellerneuernd wirkt und vor Umwelteinflüssen schützt. 

Ihr Duft entspricht dem typischen Duft von Creme. Ich selbst empfinde ihn als dezent und sehr angenehm. Diese Handcreme ist für Frauen und Männer mit normaler bis trockener Haut äußerst empfehlenswert, da sie super hydriert, ohne zu reichhaltig zu sein – perfekt im Alltag.

Für empfindliche Haut: vegane Handcreme im Spender von Estelle & Thild

Unser Handcreme Test umfasst auch eine edle Handlotion des schwedischen Herstellers Estelle & Thild. Liebenswert-Redakteurin Sarah schätzt die unkomplizierte Anwendung durch das Pump-Design sowie den fruchtig-edlen Duft aus Mandarine und Vanille.

„Die Handcreme steht immer auf meinem Schreibtisch und ist mein Must-have im Homeoffice geworden. Sie zieht sehr schnell ein, duftet lecker und macht meine Hände butterzart.“
Redakteurin Sarah

Die pflegende Formulierung basiert auf Inhaltsstoffen wie Bio-Aloe-Vera, reichhaltiger Bio-Karitébutter und Mandel-Öl sowie Linalool. Sie machen normale bis trockene Haut samtig weich und hüllen sie in einen sehr weiblichen Duft.

Ein bis zwei Pumpstöße reichen hier völlig aus. Nach dem Eincremen warten Sie im besten Fall ein bis zwei Minuten, bis die Handlotion restlos eingezogen ist und gehen dann Ihren weiteren Tätigkeiten nach. Die Handcremes von Estelle & Thild sind PETA-zertifiziert vegan und werden ohne Tierversuche hergestellt.

Handcreme für sehr trockene rissige Hände: Rituals Sakura Recovery

All jene, die unter extrem trockenen Händen leiden, wissen, dass nur wenig dagegen hilft. Meist ist eine irritierte oberste Hautschicht für die Trockenheit verantwortlich, sodass es einen Handbalsam braucht, der sich schützend auf diese legt. Genau das tut die Rituals Handcreme Sakura wie kaum eine andere.

„Der Duft der Rituals-Sakura-Reihe ist mein Hochzeitsduft! Kurz vorher habe ich ein Set von einer Freundin bekommen und dann morgens am Hochzeitstag damit geduscht und die Body Lotion und Handcreme verwendet. Seitdem benutze ich den Duft immer wieder gern, um mich an den besonderen Tag zu erinnern.“
Redakteurin Raissa

Die Formulierung mit Shea-Butter und Reisextrakt ist wirklich reichhaltig und normalen Hauttypen möglicherweise zu viel. Wer aber das Extra an Pflege braucht, oder einfach eine Intensivpflege für eine Handmaske benötigt, wird nicht enttäuscht.

Die nach süßen Kirschblüten riechende Creme für die Hände legt sich schützend auf die Haut und hält sie mitunter für Stunden streichelzart.

Handcreme für beanspruchte Hände im Winter

Ein weiterer Radaktions-Favorit ist die Karité Handcreme von L'Occitane. Laut Hersteller gehört sie zu den Bestsellern und wird alle vier Sekunden verkauft! Bei dieser Handcreme des französischen Herstellers handelt es sich um eine reichhaltige, nährende Handpflege für sehr trockene, rissige Hände. Auch als Intensivpflege im Winter bietet sie Feuchtigkeit und Schutz.

„Ausgiebig in reichhaltiger Karitébutter baden? Das brauchen meine gestressten Hände vor allem im Winter. Wenn sie anfangen, rissig und trocken zu werden, ist die Handcreme vom L'Occitane mein Lebensretter."“
Redakteurin Lina

Ein Blick auf die Inhaltsstoffe verrät einen Anteil von 20 Prozent Bio-Sheabutter. Ferner sind geschmeidig machendes Kokos-Öl und Mandel-Öl sowie Honigextrakt und Eibisch-Wurzel-Extrakt (auch als Marshmallow-Gewächs bekannt) enthalten.

Die Sheabutter-Handcreme ist insgesamt sehr ergiebig, sodass bereits eine kleine Menge reicht, und sie lässt sich gut verteilen. Als Handmaske dick vor dem Zubettgehen aufgetragen, kann sie ihre Wirkung voll entfalten. Redakteurin Lina schwört vor allem im Winter auf die Karité Handcreme.

Anti-Aging Handcreme gegen Altersflecken von Dr. Barbara Sturm

Wie wir wissen, sollen die Hände das wahre Alter anzeigen. Wer dieses nicht preisgeben möchte und etwas mehr in die Handpflege investieren oder gar seinen Liebsten ein luxuriöses Geschenk mit toller Wirkung bereiten möchte, sollte ein Auge auf die Handcreme von Dr. Barbara Sturm legen.

Sie ist für alle Hauttypen ausgeschrieben, wird aber vor allem für ihren Anti-Aging-Effekt gegen Falten und Pigmentflecken geschätzt.

„Für ein bisschen Luxus gönne ich mir gerne die Super Anti Aging Handcreme des gehypten Labels Dr. Barbara Sturm. Die Formulierung beugt Altersflecken vor, versorgt die Haut mit ordentlich Feuchtigkeit und macht die Hände babyzart.“
Redakteurin Lina

In dieser Luxus-Creme zum hohen Preis kommen tolle Feuchtigkeitsspender wie Aloe Vera und Feigenkaktus, Geschmeidigmacher wie Shea Butter und aufpolsterndes Hyaluron sowie feuchtigkeitsbewahrendes Mandel-Öl und Traubenkern-Öl zum Einsatz.

Hinweis: Ob die Handcreme von Dr. Barbara Sturm wirklich gegen Pigmentflecken an den Händen hilft, lässt sich nach wenigen Anwendungen jedoch kaum beurteilen. Aufgrund des Antioxidantien-Komplexes ist es aber sehr wahrscheinlich, dass sie die Entstehung neuer Hyperpigmentierungen verbeugt.

Handcreme aus der Apotheke: Eucerin Atopi Control gegen Juckreiz

Bei dieser Apotheken-Handcreme Atopi Control von Eucerin handelt es sich um eine medizinische Hautpflege gegen Ekzeme. Auch bei schubreifer Neurodermitis soll die Intensiv-Handcreme mit jeder Menge beruhigender Inhaltsstoffe wie Sheabutter Irritationen abklingen lassen.

„Die Eucerin Atopi Control Handcreme ist die erste Hilfe bei rissiger, juckender Haut. Sie legt sich wohltuend auf und beugt neuen Irritationen vor.“
Redakteurin Erika

Und tatsächlich: Nach dem ständigen Desinfizieren der Hände „saugen“ meine angegriffenen Hände diese Handpflege quasi auf. Die Konsistenz ist dick genug, um sie reichlich zu bedecken und erst einmal richtig „zu wirken“. Trockene und rissige Stellen sowie der Juckreiz, den ich regelmäßig verspüre, wirken bereits nach wenigen Tagen der Anwendung minimiert. Die Anti-Juckreiz-Handcreme bietet einen ganz leichten kühlenden Effekt. Die Handcreme bei Neurodermitis hat keinen wahrnehmbaren Duft.

Mein Fazit: Gerade Allergiker sollten dank der Formel ohne Duftstoffe gut mit dieser Handcreme für sehr trockene rissige Hände von Eucerin zurechtkommen.

Handcreme Testsieger der Stiftung Warentest

Der Testsieger von Stiftung Warentest ist die Hemp Handcreme von The Body Shop. Der Hard-Working Hand Protector basiert auf Hanfsamen-Öl, das zusammen mit anderen Inhaltsstoffen die Hände hydriert und die Spannkraft erhöht. Die Handcreme für Männer und Frauen ist per se für alle Hauttypen geeignet, soll aber vor allem stark strapazierten, "arbeitenden" Händen Linderung verschaffen.

„Diese Creme hat eine dicke Textur ähnlich wie Butter und pflegt meine extrem trockenen Hände streichelzart.“
Redakteurin Erika

In der Hemp Handcreme mit Bienenwachs enthalten sind tolle Inhaltsstoffe für trockene Haut: Neben Hanfsamenöl findet sich beruhigendes Panthenol, Hautbarriere stärkendes Allantoin sowie antioxidatives Tocopherol, besser bekannt als Vitamin E.

Mein Fazit: Mich überzeugt die dicke, reichhaltige Textur der Intensiv-Handcreme, die sich leicht verteilen lässt und einen nachhaltigen, aber nicht klebenden Schutzfilm hinterlässt. Der Duft ist natürlich und recht prominent – aber definitiv nicht für jede Nase.

Handcreme Test
Eine gute Handcreme bedarf guter Inhaltsstoffe Foto: PR

Inhaltsstoffe in Handcremes

  • Panthenol: Hierbei handelt es sich um einen effektiven Wirkstoff, der in Cremes gegen Entzündungen und kleine Verletzungen der Haut wirkt. Gerade Allergiker sollten bei ihrer Handcreme auf diesen Inhaltsstoff achten.

  • Hyaluron: Hyaluron ist ein verträglicher Allrounder, der je nach Zusammensetzung oberflächlich pflegt und glättet oder von innen aufpolstert und Anzeichen von Fältchen mildert.

  • Allantoin: Allantoin gilt als zellerneuernd. In Handcremes für sehr trockene, rissige Hände fördert es die Regeneration. 

  • Lipide: Damit sind Öle und ölige Pflanzenextrakte gemeint, die den Feuchtigkeitsverlust der Haut verhindern. Sie pflegen die Hautoberfläche und halten sie elastisch und geschmeidig.

Wie erkenne ich gute Handcremes?

Eine gute Handcreme basiert auf guten Inhaltsstoffen. Diese sollten idealerweise aus Bio-Anbau stammen und transparent nachvollziehbar sein. Eine gute Handcreme zieht schnell ein ohne zu kleben, ist rückfettend und auch nach mehrmaligem Händewaschen noch aktiv hydrierend.

Welche Handcreme passt zu mir?

Wählen Sie Ihre Creme für die Hände stets nach dem ausgeschriebenen Bedürfnis aus.

  • Für normale Haut eignen sich vor allem leichte, schnell einziehende Texturen. Hier dürfen es ruhig auch leichte, verwöhnende Düfte sein, die Ihrem Geschmack entsprechen.

  • Trockene Haut bedarf etwas „Mehr“. Handcremes mit reichlich Lipiden wie Sheabutter und Mandel-Öl sind ideal, um die Feuchtigkeit einzuschließen.

  • Von Ekzemen und Trockenheitsrissen geplagte Haut hält sich idealerweise an Handcremes und Handbalsame ohne irritierende Duftstoffe. Enthalten sein sollten beruhigendes Panthenol, aufbauendes Allantoin und möglichst reichhaltige Lipide.

  • Stichwort Anti-Aging: Wenn Sie nach einer Handcreme suchen, die gegen Pigmentierung und Fältchen wirkt, suchen Sie sich eine Handcreme mit LSF und Antioxidantien wie Vitamin C. Diese können die Haut vor weiteren Umwelteinflüssen abschirmen und sogar die Haut ebenmäßiger und glatter erscheinen lassen.

Was kosten gute Handcremes?

Eine gute Handcreme erhalten Sie bereits zu einem günstigen Preis von etwa 3 Euro. Unser Test enthält günstige Handcremes, reichhaltige Cremes aus dem mittleren Preissegment und Luxus-Handcremes im Preis zwischen 3 und 55 Euro, sodass für jeden Geldbeutel etwas dabei ist.

Viel Spaß beim Ausprobieren!