Heimwerker-Tipp

Holzschutzlasur: Die besten Lasuren im großen Vergleich

Holzwerkstoffe im Außenbereich werden durch Witterungseinflüsse mitunter sehr in Mitleidenschaft gezogen. Doch mit einer hochwertigen Holzschutzlasur können Sie Gartenmöbel, Zäune oder Terrassenbeläge schützen. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Auswahl einer Holzlasur für außen und innen achten sollten.

Pinsel und Holzschutzlasur
Mit einer Holzschutzlasur machen Sie Ihre Möbel noch langlebiger. Foto: iStock/wingedwolf

Welche Holzschutzlasur für außen ist die beste?

Gerade im Gartenbereich geht der Trend bereits seit vielen Jahren wieder in Richtung Holz. Umso wichtiger ist es, Gartenmöbel, Zäune, Gartenhäuser und Terrassenbeläge vor den Belastungen zu schützen, da Sonne, Wind und Regen unterschiedliche Einflüsse auf das Holz haben können:

  • Die UV-Strahlen lassen das Holz spröde und rissig werden

  • Feuchtigkeit kann in das Holz eindringen

  • Insekten und Pilze können das Holz langsam auffressen oder zersetzen

Hierfür bietet sich eine hochwertige Lasur an, da es die Oberfläche nicht wie ein Holzlack versiegelt und die natürliche Maserung des Naturwerkstoffes erhalten bleibt.

Im Handel finden Sie hierfür unterschiedliche Holzlasuren für außen und innen. Sie haben dabei die Wahl zwischen Dünnschichtlasuren und Dickschichtlasuren.

Dünnschichtlasuren sind, wie der Name schon verrät, sehr dünnflüssig. Sie sind in der Handhabung etwas schwieriger, da sie sehr tropfen. Ein Anstrich erfolgt deshalb meist in mehreren Schichten. Da sie tief ins Holz eindringen, eignen sich diese Lasuren für außen nur für nicht maßhaltige Materialien, also alle Bereiche, in denen sich der Werkstoff Holz auch verziehen darf (Carports, Zäune etc.)

Dagegen sind Dickschichtlasuren dickflüssiger, da sie mehr Feststoffbestandteile enthalten. Sie bilden eine dicke Schicht auf der Oberfläche und machen das darunterliegende Holz nahezu wasserfest. Diese Holzlasuren eignen sich für alle Werkstoffe die maßhaltig sein müssen, sich somit nicht verziehen dürfen.

Unser Favorit: Xyladecor Holzschutzlasur für Außenbereich

Die besten Holzschutzlasuren für draußen und drinnen

Die Auswahl an unterschiedlichen Lasuren zum Holzschutz ist groß. Neben farbloser Holzlasur haben Sie die Wahl zwischen Holzlasur in Weiß, Holzlasur in Anthrazit und vielen anderen Farben. Gerne stellen wir Ihnen einige Lasuren einmal genauer vor und zeigen Ihnen auch hilfreiche Produkte, die Sie bei dem Lasieren von Holz benötigen werden.

Wasserbasierte Holzschutzlasur weiß von Luminos

Mit der schnelltrocknenden wasserbasierten Holzschutzlasur LUM1100 von Luminos können Sie Ihre Gartenmöbel zuverlässig vor Witterungseinflüssen schützen. Die BIO-zertifizierte Lasur in Weiß bildet auch nach längerer Zeit keine Risse und ermöglicht so ein weiteres Nachstreichen ohne vorheriges Abschleifen der Oberflächen.  

Die Fakten:

  • Wasserbasierte Schutzlasur

  • Farbe: Weiß

  • Menge: 1 Liter (ausreichend für ca. 10 qm)

  • Für Innen und Außen

  • Dickschichtlasur

Lösemittelhaltige HK-Lasur farblos von Remmers

Die HK-Lasur farblos von Remmers ist auf den ersten Blick sicherlich keine der günstigsten Lasuren für den Außenbereich, bestimmt aber eine der Besten. Diese hochwertige Dünnschichtlasur eignet sich für den Grund-, Zwischen- und Endanstrich und bieten Ihnen somit einen 3-fachen Schutz.

Die Fakten:

  • Lösungsmittelhaltige Schutzlasur für Außenbereiche

  • Farbe: Farblos

  • Menge: 5 Liter (ausreichend für ca. 18 qm bei drei Anstrichen)

  • Für Außen

  • Dünnschichtlasur

2-in-1 Schutzlasur für Außen von Xyladecor

Die 2-in-1 Holzschutzlasur von Xyladecor gibt es seit nunmehr über 20 Jahren und das hat auch seinen Grund. Diese dekorative Schutzlasur in der Farbe Kiefer bieten Ihnen einen zuverlässigen Allwetterschutz, der bis zu 4 Jahre anhält. Die Imprägnierung ist daher perfekt für den Einsatz im Garten geeignet. Zudem ist die Verarbeitung dieser Lasur besonders einfach, da durch den 2-in-1-Komponentenmix der Grundierungsanstrich entfällt.

Die Fakten:

  • Lösungsmittelhaltige Schutzlasur für Außen

  • Farbe: Kiefer

  • Menge: 5 Liter (ausreichend für ca. 45 qm)

  • Für Außen

  • Dünnschichtlasur

Bondex Garden Colours Spray in schwarz

Das Bondex Garden Colours Spray überzeugt nicht nur mit seiner extrem einfachen Anwendung, sondern bietet Ihnen auch einen zuverlässigen Intensivschutz vor Nässe, UV-Strahlung und Umwelteinflüssen. Sicher nicht geeignet für den Gartenzaun oder den Carport, aber kleinere Möbel aus dem Innen- und Außenbereich in verschiedenen Farben können Sie damit schnell schützen.

Die Fakten:

  • Wasserlösliche Farb-Lasur

  • Farbe: Schwarz

  • Menge: 400 ml (ausreichend für ca. 4 qm)

  • Für Innen und Außen

  • Dünnschichtlasur

Auch interessant: Holzlasur sprühen

Lasurpinselset von Color Expert in Breite 30/50/70 mm

Natürlich bietet Ihnen dieses gute und dennoch recht günstige Lasurpinselset von Color Expert keinen Witterungsschutz. Dennoch sollten Sie für die Imprägnierung und Lasur Ihrer Möbel auf ein solches Set zurückgreifen, denn nur spezielle Pinsel ermöglichen Ihnen eine saubere und streifenfreie Lasur innen wie außen.

Die Fakten:

  • Spezielles Lasurpinselset

  • Drei Lasurpinsel in Breite 30, 50 und 70 mm

  • Für Dünn- und Dickschichtlasur geeignet

Mehr rund um Reinigung und Instandhaltung:

Ob Lasur, Pflege oder Reinigung - wir haben für Sie hilfreiche Haushalts- und Instandhaltungs-Tipps zusammengestellt:

Lederpflege Sofa | Sofaüberzug | Parkettpflegemittel | Sofa reinigen

Was ist die beste Lasur für Gartenmöbel?

Die Auswahl an unterschiedlichen Holzschutzlasuren für Gartenmöbel ist sehr umfangreich. Dennoch sollten Sie bei Suche nach der richtigen Holzlasur für Möbel im Garten einige Dinge im Auge behalten.

  • Dunklere Farben schützen besser als helle

  • Bindemittel wie Öl, Acrylat oder Harze dringen tief in die Oberfläche ein und schützen zuverlässig vor eindringender Feuchtigkeit

  • Wasserbasierte Schutzlasuren haben sich bewährt, da sie umweltfreundlich und ungiftig sind und bieten häufig den gleichen Schutz wie lösemittelhaltige Artikel

Grundsätzlich sollten Sie bei der Wahl der richtigen Holzlasur darauf achten, dass es die Bewegungen des Holzes mitmacht und nicht aufweicht. Auch den sogenannten Bläueschutz sollten Sie unbedingt im Auge behalten. Der Bläuepilz greift das Holz nicht an, macht es aber empfindlicher für andere Pilzarten und verfärbt es im Laufe der Jahre.

Was kostet eine Holzlasur?

Eine gute Holzlasur muss nicht teuer sein. Hersteller geben in der Regel immer an, wie viel Quadratmeter Sie mit einem Liter Holzschutz lasieren können. Bei relativ günstigen Quadratmeterpreisen von knapp 2 Euro sollten Sie jedoch immer bedenken, dass einige Holzschutzlasuren in mehreren Schichten aufgetragen werden müssen. In einigen Fällen ist auch vorhergehender Grundierungsanstrich notwendig. Diese meist farblose Grundierung bietet Ihnen einen zusätzlichen Schutz vor eindringender Feuchtigkeit.

Welche Lasur für Holz im Außenbereich?

Im Außenbereich können Sie nur speziell für den Außeneinsatz geeignete Holzschutzlasur verwenden. Dies können schwere und stark deckende Dickschichtlasuren sein, die sich vor allem für maßhaltige Möbel, Fenster und Türen vorzüglich eignen. Aber auch Dünnschichtlasuren können problemlos im Außenbereich für Holz eingesetzt werden. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass ein ausreichender Bläueschutz gewährleistet ist. Denn Bläuepilze färben nicht nur das Holz in einen blau-grauen Ton, sondern machen es auch angreifbarer für viele andere Pilzarten.

Wie lasiert man mit Holzschutzlasur richtig?

Mit der richtigen Vorbereitung und dem passenden Material ist das Lasieren von Holz fast ein Kinderspiel.

  1. Prüfen Sie zuerst, ob das Holz staubfrei und trocken ist. Sollten auf der Oberfläche noch Reste einer vorherigen Lasur oder eines Anstriches vorhanden sein, müssen Sie diese zuerst mit Schleifpapier.

  2. Schleifen Sie danach die Oberfläche mit einem feinen Schleifpapier an, um abstehende Splitter zu entfernen und der späteren Holzlasur einen bestmöglichen Halt zu bieten.

  3. Beginnen Sie nun mit dem Lasieren der Holzoberfläche. Wichtig: Streichen Sie mit dem Lasier-Pinsel immer in Richtung der Maserung! Hierdurch ist ein besonders tiefes Eindringen der Lasur gewährleistet.

  4. Beachten Sie die Trocknungszeit der Lasur und tragen Sie nach vollständiger Trocknung einen weiteren Schutzanstrich auf.

  5. Wiederholen Sie Schritt 3 nach Verarbeitungshinweis des Herstellers, bis Sie alle notwendigen Anstriche aufgetragen haben.

  6. Lassen Sie das Werkstück danach vollständig trocknen. Fertig!

Holzschutzlasuren schützen Ihr Holz vor Wind und Wetter

Holz ist ein schöner, aber auch pflegeintensiver Werkstoff. Es macht durchaus Sinn, Gartenmöbel, Carports, Zäune oder Gartenhäuser aus Holz in regelmäßigen Abständen mit einer hochwertigen Lasur wie der wasserbasierten Holzschutzlasur LUM1100 von Luminos zu pflegen. Nur so bleibt die Farbe und natürliche Optik des Holzes erhalten und Sie haben lange Freude daran.