Haustier-Spielzeug

Das beste Kuscheltier für Hunde

Das richtige Spielzeug zu finden, ist manchmal eine echte Herausforderung. Vor allem, wenn Ihr Vierbeiner etwas rabiat mit Spielzeug umgeht. Wir haben Plüschspielzeug getestet und das beste Kuscheltier für Hunde gekürt.

Ein Border Collie mit Kuscheltier für Hunde
Kuscheltiere für Hunde sind eine perfekte Alternative zu Plastikspielzeug. Foto: iStock/CarlaMc

Im Test: Das beste Kuscheltier für Hunde

Der Klassiker: Plüschspielzeug von Trixie

Das süße Schaf mit Quietsch-Funktion von Trixie ist sehr hochwertig verarbeitet, sodass auch Tiere mit spitzen Zähnen bedenkenlos damit spielen können. Das Fell ist aus weichem Plüsch und die Füllung aus Watte. Da die Beine des Hundespielzeugs relativ dünn sind, können Sie das Kuscheltier auch für Welpen nutzen. Die Augen sind, wie es bei Hundespielzeug sein sollte, aufgenäht, sodass die Zähne Ihres Lieblings nicht verletzt werden. Da unser Testhund Dobby dieses Spielzeug unumstritten zu seiner Nummer Eins gekürt hat, können wir Ihnen dieses Kuscheltier für Hunde nur ans Herz legen.

Hund mit Kuscheltier für Hunde von Trixie
Das Schaf von Trixie überzeugt im Test auch Dobby. Foto: Lou Hoffmann/Liebenswert

Intelligenzspielzeug mit kleinen Eichhörnchen

Etwas kniffeliger wird es mit dem Hundespielzeug von Outward. Hier muss Ihr Haustier die quietschenden Eichhörnchen aus Plüsch aus dem Baumstamm herausholen. Da auch der Stamm an sich sehr weich ist, kann das Tier auch damit spielen. Das Hundespielzeug ist in mehreren Größen von klein bis XL verfügbar. Im Test hatten wir die größte Variante mit sechs zugehörigen Plüschtieren, hier bekommen Sie quasi sechs Spielzeuge zum Preis von einem.

Kuscheltier für Hunde Intelligenzspielzeug
Bei diesem Kuscheltier für Hunde muss der Vierbeiner die kleinen Eichhörnchen aus dem Stamm holen. Foto: Lou Hoffmann/Liebenswert

XXL-Kuscheltier für Hunde

Schlappi, das Kuscheltier der Marke Nobby, ist in drei verschiedenen Größen verfügbar und besteht aus superweichem Plüsch. Das Stofftier ist hochwertig vernäht und je nach Größe für alle Hunderassen oder sogar Welpen geeignet. Für kleinere Rassen und Welpen empfehlen wir die kleinste Größe, für sehr große Hunde wie Boxer oder Labradore können Sie auch guten Gewissens die größte Variante nehmen. Ein Vorteil für besonders verspielte Hunde: Das Plüschtier quietscht natürlich.

Kuscheltier für Hunde
Auch das dritte Test-Kuscheltier überzeugt den Hund. Foto: Lou Hoffmann/Liebenswert

Nicht nur für Kinder: Plüschspielzeug von IKEA

Die Kuscheltiere von IKEA eignen sich nicht nur für Kinder wunderbar, sie sind auch tolle Hundespielzeuge. Da die Plüschtiere keine Augen aus Glas haben, besteht keine Verletzungsgefahr für Ihren Vierbeiner. Sie sollten lediglich aufpassen, wenn der Hund Löcher in das Spielzeug beißt, das Füllmaterial ist kann nämlich schlecht für die Zähne sein. Da das Plüschtier gut verarbeitet ist, sollte der Hund aber einige Jahre damit spielen können.

Kuscheltier für Hunde
Das Schweinchen von IKEA begleitet Dobby schon seit zwei Jahren. Foto: Lou Hoffmann/Liebenswert

Hochwertig und robust: Plüsch-Wal von Kong

Das Hundespielzeug von Kong gehört unumstritten zu den hochwertigen Marken. Die Kuscheltiere für Hunde und Katzen sind hochwertig verarbeitet, bieten kein Verletzungspotenzial und sind waschbar. Außerdem sieht das kuschelige Hundespielzeug außergewöhnlicher und schöner aus als die meisten klassischen Kuscheltiere. Wer schon ein echter Kong-Fan ist, dem können wir auch die zahnfreundlichen Kong WildKnots Bears empfehlen. 

Warum brauchen Hunde Kuscheltiere?

Vor allem, wenn Ihr Hund das einzige Tier im Haushalt ist, sollten Sie ihm verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten bieten. Besonders Welpen und Junghunde haben einen starken Spieltrieb und können sich mit Hundespielzeug und Plüschtieren richtig gut austoben. Also: Ein Hund braucht sein Kuscheltier in erster Linie, um damit Spaß zu haben. 

Welches Kuscheltier ist für Hunde geeignet?

Beim Kauf von Plüschspielzeug sollten Sie dringend darauf achten, dass tierfreundliche Materialien verwendet werden. Die Augen sollten zum Beispiel gestickt oder genäht sein. Glasaugen sind für empfindliche Hundezähne extrem gefährlich. Wenn das Tier falsch darauf beißt, kann der Zahn kaputt gehen. Außerdem können die Glasaugen zerbrechen und splittern.

Das Plüsch sollte ebenfalls nicht zu langfaserig sein. Sonst kann der Vierbeiner die Fäden herausziehen und verschlucken. Kuschelig darf es gerne sein, aber lange Haare sollten vermieden werden.

Die Füllung des Hundespielzeugs ist ebenfalls entscheidend. Oft sind die Kuscheltiere für Hunde mit zahnfreundlicher Watte gefüllt. Wenn Sie Plüschtiere für Kinder kaufen, müssen Sie darauf achten, dass der Hund die Füllung nicht herauszieht, denn das kann gefährlich für Zähne und Magen werden.

Bei Fressnapf finden Sie zum Beispiel eine große Auswahl an Kuscheltieren für Hunde. Diese können Sie bedenkenlos zum Spielen geben.

Wie oft müssen Kuscheltiere für Hunde gewaschen werden?

Egal ob Plüschspielzeug oder anderes Hundespielzeug: Sie sollten das Spielzeug Ihres Hundes regelmäßig reinigen. Das sollten Sie im Idealfall mehrmals im Monat tun. Der Vorteil an Stofftieren ist, dass sie unkompliziert in die Waschmaschine gegeben werden können. Bei mindestens 30 Grad sollten Sie die Plüschtiere waschen. Verwenden Sie hierbei aber nicht zu viel chemisches Waschmittel, eine winzig kleine Dosis reicht vollkommen aus.

Das Spielzeug regelmäßig zu reinigen ist wichtig, da sich im Plüsch schnell Keime und Bakterien sammeln, die das Tier krank machen können. Regelmäßiges Waschen sorgt dafür, dass nicht zu viele Erreger auf dem Spielzeug sind.

Quietschies oder Kuscheltiere?

Ganz klar Kuscheltiere! Quietschies – oder auch Latexspielzeuge – sind aus Materialien hergestellt, die von spitzen Hundezähnen schnell zerbissen werden. Problematisch wird es, wenn das Tier Plastikteile oder sogar den Quietscher herunterschluckt. Bei Plüschspielzeug wird das Risiko minimiert, da der Vierbeiner den Stoff im Normalfall nicht einfach zerbeißen kann.

Warum mögen Hunde Kuscheltiere?

Kuscheltiere sind für Hunde sehr angenehm im Maul zu tragen. Der Plüsch ist weich und die oft integrierten Quietscher bieten eine Extra-Portion Spaß. Allerdings mag nicht pauschal jeder Hund Plüschtiere. Manche Hunde haben wenig Spieltrieb oder bevorzugen Frisbees und Bälle. Versuchen Sie also bei der Auswahl des richtigen Hundespielzeugs auf die individuellen Vorlieben Ihres Tieres einzugehen.

Darum zieht Ihr Hund am Stofftier

Besonders Hunde, die einen natürlichen Jagdtrieb haben, sehen Stofftiere als Beute-Ersatz. Das Plüschtier wird also spielerisch gejagt und erlegt. Da das Beutetier aus Plüsch natürlich nicht so gerne wieder hergegeben wird, zerrt der Vierbeiner daran. 

Durch das Ziehen und Kopfschütteln baut Ihr Haustier übrigens auch sehr viel überschüssige Energie ab. So trägt das Kuscheltier für Hunde schnell zur alltäglichen Auslastung bei.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.