Zum Verschenken

Herzkuchen: Zwei einfache Rezepte zum Nachbacken

Zum Geburtstag, Muttertag oder Valentinstag - ein selbst gemachter Herzkuchen macht Ihren Liebsten sicherlich eine Freude. Zwei Rezepte verraten wir Ihnen hier.

Herzkuchen mit Himbeeren.
Herzkuchen mit Himbeeren und Mandelblättchen. Foto: MaximShebeko / iStock

Ein selbst gemachter Herzkuchen sorgt für einen Blickfang auf der Kaffeetafel und ist eine schöne Geschenkidee. Ob als fruchtiger Kuchenklassiker in Herzform oder als origineller Kastenkuchen, diese süße Überraschung ist einfach nach zu backen. Die passenden Rezepte finden Sie hier. Viel Spaß!

Lesen Sie hier: Erdbeerboden schnell und einfach selber backen

Sehen Sie hier eine weitere Rezept-Idee für einen Herzkuchen (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Herzkuchen mit Himbeeren: Das Rezept

Zutaten für einen Herzkuchen (25 cm x 25 xm Durchmesser)

  • ca. 120 g weiche Butter

  • etwa 100 g Zucker

  • 1 Pck. Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

  • 3 Eier (Größe M)

  • 1 TL Backpulver

  • ca. 200 g Mehl

  • 2 EL Milch

  • ca. 300 g Himbeeren (frisch oder TK)

Für den Belag:

  • etwa 50 g Mandelblätter

  • 1 Pck. Tortenguss klar zum Kochen

  • 2 EL Zucker

  • 1 EL Zitronensaft

Zubehör:

  • 1 Herzform (25 cm x 25 cm)

Auch lecker: Keksboden: Weihnachtsplätzchen und Co. nachhaltig verwerten

Eine schöne Herzform können Sie zum Beispiel hier kaufen:

Zubereitung Herzkuchen mit Himbeeren:

  1. Herzform mit etwas Butter gut fetten. Restliche Butter mit einem Handrührgrät hellschaumig schlagen. Zucker, Vanillezucker und Prise Salz hinzufügen und erneut aufschlagen, bis keine Zuckerkristalle mehr zu sehen sind.

  2. Eier einzeln in den Teig geben und jeweils 30 Sekunden unterrühren. Mehl und Backpulver vermengen und mit Milch verrühren.

  3. Mehl-Mischung zu dem Eier-Mix geben und den Teig glatt rühren.

  4. Teig in die Herzform geben und für ca. 20 bis 30 Minuten backen. (Umluft ca. 160 Grad Celsius und E-Herd 180 Grad Celsius)

  5. Per Stäbchenprobe schauen, ob der Teig durch ist.

  6. Die Himbeeren in der Zwischenzeit waschen oder auftauen.

  7. Kuchenboden abkühlen lassen. Himbeeren auf den Boden verteilen.

  8. Tortenguss nach Anleitung mit Wasser, Zucker und Zitronensaft in einem Topf andicken.

  9. Guss die Himbeeren gießen. Mandelblättchen auf dem Herzkuchen verteilen.

  10. Den Herzkuchen im Kühlschrank bis zum Verschenken oder Servieren aufberwahren.

Tipp: Der Obstboden lässt sich auch zum Beispiel mit Erdbeeren oder Blaubeeren belegen.

Lesen Sie hier: Kuchen einfrieren: Das gibt es zu beachten

Herzkuchen aus der Kastenform: Das Rezept

Kastenkuchen mit rotem Herz.
Herzkuchen aus der Kastenform. Foto: House of Food

Zutaten Herzkuchen aus der Kastenform (ca. 15 Scheiben)

  • 375 g weiche Butter

  • 370 g Zucker

  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange

  • 2 TL Vanille-Aroma (etwa 12 g)

  • 1 Prise Salz

  • 7 Eier (Größe M)

  • 400 g Mehl

  • 1 Pck. Backpulver

  • ca. 100 ml Orangensaft

  • rote Lebensmittelfarbe

  • ca. 1 TL Puderzucker zum Bestäuben

  • Fett und Mehl für die Form

  • Frischhaltefolie

Zubehör:

  • Kastenform (ca. 26 cm x 12 cm)

  • Herzaustecher

Auch lecker: Das Rezept für Rote-Grütze-Kuchen

Einen Herzaustecher können Sie zum Beispiel hier kaufen:

Zubereitung Herzkuchen aus der Kastenform:

  1. Butter, Zucker, Orangenschale, Vanille-Aroma und Salz in eine große Schüssel geben und mit einem Handrührgerät cremig rühren. Eier nacheinander im Wechsel mit jeweils 1 EL Mehl unterrühren. Restliches Mehl (ca. 300 g) und Backpulver mischen. Zusammen mit dem Orangensaft zum Schluss kurz unterrühren.

  2. Teig halbieren und eine Hälfte (ca. 725 g) zugedeckt kalt stellen. Die andere Hälfte mit roter Lebensmittelfarbe einfärben.

  3. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Kastenkuchenform geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen 45 bis 50 Minuten backen (Umluft ca. 150 Grad Celsius / E-Herd ca. 175 Grad Celsius).

  4. Fertigen Kuchen in der Form auf einem Kuchengitter etwa 30 Minuten abkühlen lassen. Dann aus der Form lösen, auf eine Platte stürzen und ca. 1 1/2 Stunden auskühlen lassen.

  5. Kastenform erneut fetten und mit Mehl ausstäuben.

  6. Roten Kastenkuchen in ca. 15 Scheiben schneiden und aus jeder Scheibe jeweils 1 Herz (ca. 5 cm Durchmesser) ausstechen.

Mehr dazu: Maulwurftorte: Das klassische Rezept

7. Herzen hintereinander an eine Längsseite in die Form legen. An die freie Längsseite etwas Teig einfüllen.

8. Dann die Herzen auf die Teigseite kippen und etwas Teig an der anderen Längsseite verteilen. Herzen gerade stellen und mit dem restlichen Teig bedecken.

9. Im vorgeheizten Backofen, mittlere Schiene ca. 45 Minuten backen (Umluft ca. 150 Grad Celsius / E-Herd ca 175 Grad Celsius).

10. Fertigen Kuchen in der Form auf einem Kuchengitter etwa 30 Minuten abkühlen lassen.

11. Dann aus der Form lösen, auf eine Platte stürzen und ca. 2 Stunden auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Lesen Sie hier: Stachelbeerkuchen mit Baiser: So einfach gelingt der Kuchen-Klassiker