Spanische Tapas

Albondigas: Das Rezept für spanische Hackbällchen

Aus der Serie: Tapas selber machen: Rezept-Ideen für einen spanischen Abend

Spanische Hackbällchen gehören zu einem richtigen Tapas-Abend einfach dazu. Das Rezept für Albondigas lesen Sie hier.

4 / 4
Albondigas.
Albondigas zählen zu den warmen spanischen Tapas. Foto: House of Food.

Die spanischen Hackbällchen, genannt Albondigas sind traditionelle spanische Tapas in Tomatensauce. Ebenso wie Papas Arrugadas oder Pimientos sind die spanischen Fleischbällchen in Spanien in Tapas-Bars erhältlich und gehören zu den warmen Tapas. Wie Sie die kleinen Bällchen ganz einfach zu Hause nachkochen können, verraten wir Ihnen in dem Tapas-Rezept.

Lesen Sie hier: Hackfleisch einfrieren: Mit diesen Tipps machen Sie es richtig

Noch mehr Tipps rund um Hackfleisch sehen Sie hier (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Spanische Hackbällchen: Das Rezept für Albondigas

Zutaten für Albondigas (ca. 4 Personen):

Zutaten spanische Hackbällchen:

  • 2 Zwiebeln

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 kleines Bund Petersilie

  • 500 g Rinderhackfleisch

  • 1 Ei (Größe M)

  • 4 EL Paniermehl

  • 4 EL Milch

  • 2 EL Tomatenmark

  • Salz

  • 1/2 TL Sambal Oelek

  • gemahlener Kreuzkümmel

  • gemahlener Koriander

  • gemahlene Muskaznuss

  • 2 EL Olivenöl

Zutaten Tomatensauce:

  • 1 TL Tomatenmark

  • 1 EL Olivenöl

  • 500 g reife Tomaten

  • 4 EL trockener Sherry

  • 1 Chilischote

  • 1 Prise Zucker

  • Salz

Lesen Sie auch: Hackfleisch auftauen: So geben Sie Keimen keine Chance

Zubereitung Albondigas:

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und von den Stiefeln abzupfen und fein hacken. Einige Blättchen zum Garnieren aufheben.

  2. Das Hackfleisch, etwa die Hälfte der Zwiebeln, etwas Knoblauch, Paniermehl, Ei, Milch, Petersilie und 2 EL Tomatenmark verkmengen. Mit Sambal Oelek, Salz und je 1 Messerspitze Kreuzkümmel, Koriander und etwas Muskat würzen.

  3. Aus der Masse etwa 24 Hackbällchen formen. 2 EL Öl (zum Beispiel Olivenöl) in einer Pfanne erhitzen. Die Fleischbällchen darin 6 bis 10 Minuten anbraten.

Zubereitung Tomatensauce:

  1. Tomaten waschen, putzen und würfeln.

  2. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln unterheben und darin glasig dünsten.

  3. 1 EL Tomatenmark unterrühren, Tomaten und Sherry nach und nach dazugeben.

  4. Die Chilischote waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Tomaten aufkochen und mit Chili, Zucker und Salz abschmecken.

  5. Sauce 5 bis 10 Minuten köcheln. Soße und Fleischbällchen in Tonschalen anrichten. Mit gehackter Petersilie garnieren.

Probieren Sie auch: Tomaten einkochen: So geht es ganz einfach

Welche Beilage passt zu den Albondigas?

Lecker zu den spanischen Fleichbällchen schmecken zum Beispiel Papas Arrugadas, Patatas Bravas oder etwas frisches Brot.

Lesen Sie passend dazu: Weinsorten: Tipps, um einen guten Wein zu erkennen