Haustiere

Aus Liebe für die Samtpfote – GPS Tracker Katze

Schon wieder ist Ihre Katze drei Tage unterwegs, ohne nach Hause zurückzukehren und Sie machen sich Sorgen. Mit einem GPS Tracker für Katzen können Sie den Weg Ihrer Samtpfote in Echtzeit verfolgen und sie orten.

Haustier trägt GPS Tracker für Katzen.
Mit einem GSP Tracker für Ihre Katze wissen Sie immer, wo Ihr Haustier ist. Foto: iStock/ Nils Jacobi

Welche Typen von GPS für Katzen gibt es?

  • GPS Tracker mit integrierter SIM Karte: Die Art GPS für Katzen funktioniert in der Regel international und die Einrichtung ist sehr leicht. Allerdings benötigen Sie ein Abo, für das monatliche Kosten anfallen. Dafür bieten diese Katzen-Tracker sehr viele nützliche Funktionen.

  • Katzen Tracker mit austauschbarer SIM Karte: Sie müssen selbst eine SIM Karte besorgen und die richtigen Einstellungen vornehmen. Dafür brauchen Sie kein Abo, sondern die Kosten beschränken sich auf die anfallenden Internetdaten. Jedoch ist der Funktionsumfang auch begrenzter als bei den GPS Trackern für Katzen mit Abo.

  • Peilsender für Katzen: Für die Nutzung müssen Sie weder ein Abo abschließen, noch eine SIM Karte einlegen. Dafür ist die Reichweite ziemlich gering im Vergleich zu Trackern mit GPS für Katzen. Allerdings funktioniert sie auch in geschlossenen Räumen, da diese Technik mit Radiowellen arbeitet. Die Funktion ist begrenzt auf die reine Ortung der Katze.

Welcher GPS Tracker für Katzen?

Wir haben für Sie verschiedene GPS Tracker für Katzen verglichen und stellen Ihnen im Folgenden unsere Auswahl vor.

Kleines leichtes GPS für Katzen: Weenect Cats 2

Der Katzen-Tracker Weenect Cats 2 wiegt nur 25 Gramm und ist damit angenehm zu tragen für Ihre Samtpfote. Er überzeugt darüber hinaus mit genauer Ortung, einem Weglaufalarm sowie der intelligenten Revieranalyse. Außerdem können Sie den Freigänger mit dem praktischen fernsteuerbaren Klingeln und Vibrieren zum Zurückkommen auf Kommando erziehen.

  • GPS Tracker Katze mit Gewicht von 25 Gramm und Maßen 58 mm x 10 mm x 23 mm

  • Wasserdicht bis zu einer Tiefe von einem Meter und wasserfest

  • Akku hält bis zu 3 Tage und ist in rund 2 Stunden wiederaufladbar

  • Verfügt über eine integrierte SIM Karte

  • Für Nutzung ist ein Abo nötig

  • Ortung Ihrer Katze ist bis auf 3 Meter genau und funktioniert auch international

  • Echtzeitverfolgung, Weglaufalarm, Aufzeichnung der Strecke, Revieranalyse, sowie Fernauslösung von Klingelton und Vibrieren

  • Rückruftraining: Lassen Sie den Tracker klingeln und vibrieren, wenn Sie Ihre Katze füttern. Dann wird sie gerne zurückkommen.

Sehr leicht und ohne Abo: Peilsender Katze Girafus

Der Mini Peilsender Katze von Girafus ist mit 8 Gramm inklusive Batterie sehr leicht und funktioniert ganz ohne Abo. Sie können Ihre Katze damit sogar in geschlossenen Räumen orten, wie zum Beispiel einer Garage oder einem Kellerraum. Allerdings ist die Reichweite mit 500 Metern im freien Gelände nicht so groß wie bei einem GPS Tracker Katze.

  • Peilsender Katze mit Gewicht von 8 Gramm und Maßen 35 mm x 22 mm x 8 mm

  • Wird mit spritzwassergeschützter Silikonhülle geliefert

  • 1 CR-2 Batterie erforderlich

  • Verfügt über eine integrierte SIM Karte

  • Funktioniert ohne SIM Karte und Abo

  • Ortung funktioniert in freiem Gelände bis zu 500 Metern sowie in geschlossenen Räumen wie etwa Kellern und Garagen

  • Ortung

  • Peilsender Katze ohne Abo

Viele Funktionen: GPS Tracker Katze Kippy Evo

Mit dem Kippy Evo GPS am Halsband der Katze nutzen Sie viele Funktionen wie neben der Echtzeitverfolgung auch Aktivitätstracking und virtuelle Leine. Zudem ist der GPS Tracker für Katzen bis zu einer Tiefe von 1,5 Metern wasserdicht.

  • GPS Tracker Katze mit Gewicht von 38 Gramm und Maßen 136 mm x 136 mm x 54 mm

  • Wasserdicht bis zu einer Tiefe von einem 1,5 Metern und wasserfest

  • Akku hält bis zu 10 Tage

  • Verfügt über eine integrierte SIM Karte

  • Für die Nutzung ist ein Abo nötig

  • Ortung ist präzise und funktioniert sowohl in Europa als auch in der Türkei, in Indien sowie in Südafrika

  • Echtzeitverfolgung, Weglaufalarm, Aktivitätstracking, und virtuelle Leine

  • fernsteuerbare LED ist integriert, damit Sie Ihre Katze auch im Dunkeln finden

Großer Funktionsumfang: Katzen Tracker von Tractive

Tractive Katze bietet umfangreiche Funktionen inklusive Aktivitätstracking, Aufzeichnung der Strecke und Weglaufalarm. Bei Dunkelheit können Sie von Ihrem Handy aus einen Signalton auslösen sowie das GPS am Katzenhalsband leuchten lassen, damit Sie auch dann Ihre Katze einfach ausfindig machen können.

  • Katzen-Tracker von Tractive wiegt rund 30 g und wird für Katzen ab 4 kg Gewicht empfohlen

  • Maße: 72 mm x 29 mm x 16 mm

  • Sehr widerstandsfähig und wasserfest

  • Akku hält ungefähr 2-5 Tage und ist in rund 2 Stunden wiederaufladbar

  • Verfügt über eine integrierte SIM Karte

  • Für die Nutzung ist ein Abo nötig

  • Ortungsehr präzise und funktioniert weltweit, Standort wird alle 2-3 sec. aktualisiert

  • Echtzeitverfolgung, Weglaufalarm, Aufzeichnung der Strecke und Aktivitätstracking

  • Licht und Signalton, um die Katze in der Dunkelheit zu finden

Wie funktioniert ein GPS für Katzen?

Sie befestigen ein GPS am Halsband der Katze und laden die passende Handy-App herunter. Nun können Sie den Standort der Katze auf einer Karte in der App anschauen. Manche Anbieter von Katzen-Trackern bieten zudem einen Weglaufalarm an. Bei dieser Funktion müssen Sie ein sicheres Gebiet für Ihre Katze festlegen und werden in der Folge benachrichtigt, wenn Ihr Freigänger diese Zone verlässt. Die meisten GPS Tracker für Katzen funktionieren mit einer integrierten SIM Karte, die in vielen Ländern weltweit nutzbar ist. Dafür müssen Sie jedoch ein Abo beim jeweiligen Anbieter des Trackers abschließen.

Was kostet ein GPS Chip für Katzen?

Ein GPS Chip bzw. Katzen-Tracker kostet in der Regel ungefähr zwischen 40 Euro und 80 Euro. Jedoch sollten Sie auch einplanen, dass Sie bei den meisten GPS für Katzen zusätzlich ein Abo abschließen müssen. Dabei haben Sie üblicherweise die Wahl zwischen einem Monats-Abo, einem Jahresvertrag oder einer zweijährigen Laufzeit. Wenn Sie flexibel bleiben und immer monatlich kündigen wollen, rechnen Sie mit Kosten zwischen 5 und 10 Euro monatlich. Bei längeren Laufzeiten fallen die Preise je nach Anbieter auf bis zu 3,75 Euro pro Monat.

Wie kann man seine Katze orten?

Sie können ihre Katze entweder mit einem GPS Tracker für Katzen orten oder mit einem Peilsender.

GPS Tracker Katze

  • Vorteile: Unbegrenzte Reichweite, viele Funktionen

  • Nachteile: Größer und schwerer als Peilsender, Kosten für Datennutzung oder Abo, funktioniert nur im Freien, Sie müssen den Akku alle paar Tage laden

Peilsender

  • Vorteile: Funktioniert auch in geschlossenen Räumen, geringer Batterieverbrauch, sehr leicht und klein, kein Abo und keine SIM Karte nötig

  • Nachteile: Geringe Reichweite, wenige Funktionen

Fazit: Mit einem GPS Tracker für Katzen beruhigen Sie Ihr Gewissen

Endlich müssen Sie sich keine Sorgen mehr um Ihren geliebten Stubentiger machen, wenn er auf Entdeckungsreise geht. Ein kurzer Blick in die App des GPS Trackers für Katzen und Sie wissen, wo sich Ihr Freigänger herumtreibt. Aufgrund der hohen Reichweite empfehlen wir Ihnen eher einen Katzen-Tracker als einen Peilsender für Katzen. Unser Favorit ist das besonders kleine GPS für Katzen Weenect Cats 2, das über die Kernkompetenz der präzisen Ortung hinaus zahlreiche nützliche Funktionen wie die Revieranalyse und einen Weglaufalarm bietet.