Waschmittel-Test

Waschblätter: Die besten Marken im Redaktions-Test

Was können Waschblätter und lohnen sie sich als Alternative zu Waschmittel? Wir haben den Test gemacht.

Waschblätter in der Waschmaschine
Waschblätter: Die einfache Art zu Waschen Foto: iStock/Михаил Руденко

Was sind Waschblätter?

Bei Waschblättern handelt es sich gewissermaßen um Waschmittel in fester Form. Aber eben nicht um Waschpulver, sondern um komprimiertes Waschmittel, das Sie in Form eines leichten Blattes in die Waschmaschine geben. Die besonderen Waschmittelblätter lösen sich während des Waschvorgangs und durch den Kontakt mit Wasser in der Trommel auf und sorgen dafür, dass Ihre Wäsche gründlich gereinigt wird und angenehm duftet. 

Die besten Waschblätter-Blätter im Redaktionstest

Wer sich mit dem Thema Waschblätter beschäftigt, kommt um die bekannten Magic Leaves von Dr. Beckmann nicht umher. Aber auch andere Hersteller bieten mittlerweile Waschmittelstreifen an, mit denen Sie Ihre Textilien problemlos und ganz einfach waschen können. Wir haben den Test gemacht – das Ergebnis lesen Sie hier:

Magic Leaves von Dr. Beckmann im Test

Die Magic Leaves kennen Sie vielleicht aus dem Waschmittel-Regal in der Drogerie: Wir haben uns das "nachhaltige Waschmittel" genauer angeschaut. Die Waschmittel-Blätter gibt es in zwei Ausführungen: einmal als Color-Waschmittel mit dem Duft "Blütenfrisch" und einmal als Universal-Waschmittel mit dem Duft "Frühlingsfrisch". Eine Packung enthält je 25 Stück und reicht somit auch für genauso viele Wäschen aus. 

Pluspunkte sind die einfache Dosierung, die Formulierung ohne Mikroplastik sowie die sparsame Verpackung, die wir uns jedoch komplett plastikfrei gewünscht hätten. Die Magic Leaves sind außerdem vegan, klimaneutral und wirken bereits ab 20 Grad in der Trommel. Im Test hat uns nicht nur gut gefallen, dass das besondere Waschmittel leicht in der Handhabe ist – die Wäsche duftet nach dem Waschen und auch nach dem Trocknen wirklich gut. Beide Varianten können zudem auch für die Handwäsche unterwegs genutzt werden. 

Im Überblick: 

  • Inhalt: je 25 Stück

  • klimaneutral, vegan

  • federleicht

  • auch bei kaltem Wasser für Handwäsche

  • für Waschgang ab 20 Grad geeignet

  • bei Amazon erhältlich

Unsere Erfahrungen mit den bluu-Waschmittelstreifen mit und ohne Duft

Die bluu Waschstreifen ohne Duft haben sich im Test bewährt – sowohl bei 30, als auch bei 60 Grad. Die Wäsche wird problemlos sauber, hartnäckige Flecken hatte ich mit etwas Gallseife vorbehandelt; nach dem Waschen mit einem Streifen waren sie verschwunden. Kleidung, Bettwäsche und Handtücher haben einen angenehmen, neutralen Geruch und fangen auch im Schrank nicht an, seltsam zu riechen. Für Allergiker*innen sind die Waschstreifen ohne Duft also eine Alternative zu anderen Waschmitteln.

Auch die Waschstreifen mit dem Duft "Alpenfrische" haben sich als äußerst hilfreich bewährt. Eine Packung enthält 60 Stück und kann bei bereits ab 15 Grad in der Waschtrommel verwendet werden. Außerdem sind die Blätter nicht nur dank des leichten Gewichts äußerst praktisch – sie sind gleichzeitig auch biologisch abbaubar, kommen in recycelbarer Verpackung, sind frei von Mikroplastik und werden ohne konservierungsstoffe hergestellt. Ein Blatt pro Waschladung und die Wäsche riecht auch nach dem Trocknen auf dem Wäscheständer noch ganz wunderbar. 

Im Überblick: 

  • Inhalt: 60 Stück

  • löst sich vollständig auf 

  • einfache Anwendung 

  • biologisch abbaubar

  • bei Amazon erhältlich

Im Test: Wasserlösliche Waschblätter von Kuno

Auch das Waschmittel von Kuno enthält 60 Stück, ist biologisch abbaubar, vegan und enthält kein Mikroplastik. Das Vollwaschmittel erreicht Sie in einer Verpackung aus Pappe. Pro Waschladung wird ein Streifen abgetrennt und direkt in die Waschtrommel gegeben. Im Anschluss die Schmutzwäsche hinzugeben wie gewohnt waschen. Die Blätter lösen sich durch den Kontakt mit Wasser auf und die Textilien werden zuverlässig gereinigt. Im Test zeigte sich außerdem, dass der frische Duft lang erhalten bleibt und dennoch nicht zu aufdringlich riecht. Weiterer Pluspunkt: Ganz ohne schleppen genügt eine Packung der "Kuno-Blätter" für bis zu 60 Waschladungen und das zu einem fairen Preis. Zudem fällt kein Plastikmüll an und die Wäsche wird auch ohne Waschpulver oder Flüssigwaschmittel fleckenfrei und richtig sauber. Genial!

Im Überblick: 

  • Inhalt: 60 Stück

  • biologisch abbaubar, vegan

  • auch bei verschmutzter Wäsche nutzbar

  • bereits bei niedrigen Temperaturen effektiv (im Test 30 Grad)

  • einfach zu verwenden

  • Vollwaschmittel bei Amazon erhältlich

Waschblätter
Auch nach dem Trocknen duftet die Wäsche noch frisch und gut Foto: iStock/Martin Poole

Waschstreifen-Test: Unser Fazit

Die Waschstreifen nicht nur wegen des leichten Gewichts eine Erleichterung im Alltag. Sie kommen zudem in Großpackungen – wie beispielsweise von Bluu oder Kuno mit je 60 Stück – und reichen somit für eine ganze Weile aus. Zudem tragen die Waschstreifen der beiden Marken dazu bei, die Umwelt zu schonen. Denn durch herkömmliches Waschpulver und Co. fallen häufig gewisse Inhaltsstoffe wie Bleichmittel, Mikroplastik und synthetische Stoffe an, die durch das Waschen direkt in das Abwasser gelangen. Die Waschstreifen von Bluu und Kuno sind biologisch abbaubar und kommen in umweltfreundlicher Verpackung aus Pappe. Die Magic Leaves von Dr. Beckmann sind zwar klimaneutral, kommen jedoch – auch, wenn in klein gehaltener – in einer Plastikverpackung. Was sie allesamt eint: Dank des leichten Gewichts und der festen Form sind sie nicht nur für unterwegs, sondern auch auf Reisen im Handgepäck goldwert, falls Sie im Urlaub doch einmal waschen müssen. 

Plastikfrei Zähne putzen: So geht's >>

Wie gut sind Waschmittelstreifen?

In unserem Waschstreifen-Test konnten alle drei Marken überzeugen. Die Wäsche wurde komplett sauber, roch auch nach dem Trocknen auf dem Wäschetrockner noch wie frisch gewaschen und fühlte sich wirklich gut an. Preis-Leistungs-Sieger sind die Magic Leaves von Dr. Beckmann. Alle drei Varianten sind einfach zu verwenden und bieten gute Alternativen zu Waschpulver, Flüssigwaschmittel und Co.

Mehr zum Thema Plastik vermeiden lesen Sie hier >>

Sind Magic Leaves umweltfreundlich?

Im Vergleich zu den beiden Marken Kuno und Bluu schneiden die Magic Leaves im Umweltaspekt schlechter ab. Das rührt daher, dass die Blätter der beiden Marken biologisch abbaubar und in nachhaltiger Verpackung verpackt sind. Die Magic Leaves sind jedoch klimaneutral und kommen sparen im Vergleich zu Flüssigwaschmittel in der Flasche Verpackungsmüll ein. 

Video – Wäsche waschen: Die 5 größten Fehler >>

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.