Rezept-Ideen

Rhabarberkompott mit Vanillepudding: 3 einfache Rezepte

Leckeres Rhabarberkompott schmeckt mit Vanillepudding einfach himmlisch und ist leicht zuzubereiten. Wir verraten drei einfache Rezepte.

Rhabarberkompott mit Vanillepudding.
Rhabarberkompott lässt sich prima mit Vanillepudding kombinieren. Foto: IMAGO / imagebroker

Frischer Rhabarber ist ein typisches Saisongemüse mit geringer Süße, hat wenig Kalorien und enthält viel Vitamin C. Er stammt aus Ostasien und ist ab Anfang und Mitte April bis Ende Juni erhältlich. Rhabarber-Fans und die Genießer, die es noch werden wollen, sind häufig überrascht, wie vielfältig er ist.

Probieren Sie auch:

Ob als herzhafte Beilage oder als fruchtiges Dessert - die süß-säuerliche Note des Gemüses passt hervorragend in verschiedene Gerichte. Abgesehen von karamellisiertem Rhabarber oder Rhabarber-Crumble schmeckt frischer Rhabarber besonders gut als Kompott mit Vanillepudding - der auch ohne Vanille-Puddingpulver schnell selbst gemacht ist. Wie sich dieses Dessert ganz einfach zubereiten und in seiner Süße variieren lässt (zum Beispiel mit Erdbeeren oder aber ohne zusätzlichen Zucker), verraten wir Ihnen hier. Guten Appetit!

Wichtig: Rhabarber enthält wie zum Beispiel Spinat oder rote Beete viel Oxalsäure. Diese kann in zu großen Mengen zu Vergiftungserscheinungen führen. Der größte Teil der Säure befindet sich in den Blättern, die Sie deshalb besser nicht essen sollten.

Rhabarberkompott mit Vanillepudding: Das Rezept

Zutaten für 4 Personen

Für das Rhabarberkompott:

  • ca. 750 g Rhabarber

  • 60 g + 2 EL Zucker

  • 30 g Speisestärke

  • 1 EL Zitronensaft

Zutaten für den Vanillepudding:

  • 30 g Speisestärke

  • 2 Eigelb (Größe M)

  • 65 g Zucker

  • 500 ml Milch

  • 1 Vanilleschote

Zubehör:

  • Frischhaltefolie

  • Gugelhupf oder Schale als Puddingform

  • 2 Kochtöpfe

  • Schneebesen

Lesen Sie hier: Einkochen mal anders: So gelingt Kompott im Backofen

Die Zubereitung:

  1. Für das Kompott die Blätter und Wurzeln vom Rhabarber entfernen. Die Stangen putzen und dünn mit einem Sparschäler der Länge nach schälen.

    Rhabarber in Stücke schneiden und mit 2 EL Zucker bestreuen. Etwa 20 Minuten in dem Topf ziehen lassen.

  2. Anschließend 100 ml Wasser und den Zitronensaft dazugeben.

    Den Rhabarber kurz aufkochen und circa 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

  3. Die Speisestärke und circa 6 EL Wasser verrühren und zu dem Rhabarber geben. Etwa eine Minute kochen lassen und dabei die Stärke verrühren.

    Zucker dazugeben und das Kompott abschmecken. Sollte Ihnen das Rhabarberkompott noch zu sauer sein, fügen Sie einen weiteren Esslöffel Zucker hinzu - so sorgen Sie für etwas mehr Süße im Kompott.

  4. Für den Pudding die Milch in einem Topf zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen und dieses zusammen mit der Schote in die Milch geben.

  5. Die Eier trennen (Eiweiß anderweitig verwenden) und die Eigelb mit der Speisestärke, dem Zucker und 3 Esslöffeln der Milch verrühren. Nehmen Sie die Milch vom Herd und geben Sie unter stetigem Rühren mit einem Schneebesen den Ei-Zucker-Stärke-Mix hinzu. Hitze des Herds reduzieren, den Topf mit der Milch wieder auf die Platte stellen und bei niedriger Temperatur etwa eine Minute (bei stetigem Rühren) köcheln lassen bis eine glatte, angedickte Masse entsteht.

  6. Die Vanilleschote aus der Milch nehmen, trocken tupfen und beiseite legen.

    Eine Gugelhupfform (ca. 1 Liter Inhalt) oder eine Schüssel mit kaltem Wasser ausspülen.

    Den Pudding hineinfüllen, etwas abkühlen lassen und für circa 3 bis 4 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

So machen Sie Rhabarber-Erdbeer-Likör ganz einfach selber (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Erdbeer-Rhabarber-Kompott mit Vanillepudding: Das Rezept

Zutaten für 4 Personen

Für das Erdbeer-Rhabarber-Kompott:

  • ca. 500 g Erdbeeren

  • ca. 300 g frischer Rhabarber

  • 60 g + 2 EL Zucker

  • 1/2 Vanilleschote

  • 1 TL Speisestärke

Zutaten für den Vanillepudding:

  • 30 g Speisestärke

  • 2 Eigelb (Größe M)

  • 65 g Zucker

  • 500 ml Milch

  • 1 Vanilleschote

Zubehör:

  • 2 Töpfe

  • Frischhaltefolie

  • Gugelhupf oder Schale als Puddingform

  • 2 Kochtöpfe

  • Schneebesen

Noch mehr Desserts: Rhabarberkuchen mit Baiser, Pudding und Co.: 4 leckere Rezepte

Zubereitung:

  1. Für das Kompott die Blätter und Wurzeln vom Rhabarber entfernen. Stangen putzen, dünn mit einem Sparschäler der Länge nach schälen und in Stücke schneiden. Mit 2 EL Zucker bestreuen und etwa 20 Minuten in einem Topf ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und die Früchte halbieren.

  2. Circa 100 ml Wasser mit dem Zucker und der Vanilleschote in einem Topf aufkochen. Rhabarber zufügen und circa 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

  3. Stärke mit wenig kaltem Wasser glatt rühren und zu dem Rhabarber geben. Anschließend die Erdbeeren unterheben.

    Das fertige Erdbeer-Rhabarber-Kompott in eine Schüssel füllen und auskühlen lassen.

  4. Für den Pudding die Milch in einem Topf zum Kochen bringen. Währenddessen die Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen und zusammen mit der Schote in die Milch geben.

  5. Die Eier trennen und nur die Eigelb mit der Speisestärke, dem Zucker und 3 Esslöffeln der Milch verrühren. Die Milch vom Herd nehmen und dann unter stetigem Rühren mit einem Schneebesen den Ei-Zucker-Stärke-Mix hinzufügen. Die Hitze des Herds reduzieren, den Topf mit der Milch wieder auf die Platte stellen und bei niedriger Temperatur etwa eine Minute (bei stetigem Rühren) köcheln lassen bis eine glatte, angedickte Masse entsteht.

  6. Die Vanilleschote aus der Milch nehmen.

    Eine Gugelhupfform (ca. 1 Liter Inhalt) oder eine Schüssel mit kaltem Wasser ausspülen.

    Den Pudding hineinfüllen, etwas abkühlen lassen und für circa 3 bis 4 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

Tipp: Rhabarber-Tarte zubereiten

Rhabarberkompott ohne Zucker: Das Rezept

Zutaten für 4 Personen

Für das Rhabarberkompott:

  • ca. 750 g Rhabarber

  • 1/2 Vanilleschote

  • 60 ml Apfelsaft

  • 2 EL Zitronensaft

Zutaten für den Vanillepudding:

  • 30 g Speisestärke

  • 2 Eigelb (Größe M)

  • 50 g Xylit (Birkenzucker)

  • 500 ml Milch

  • 1/2 Vanilleschote

Zubehör:

  • Frischhaltefolie

  • Gugelhupf oder Schale als Puddingform

  • 2 Kochtöpfe

  • Schneebesen

  • Einmachgläser

Rhabarberkompott ohne Zucker - die Zubereitung:

  1. Den frischen Rhabarber von Blättern und Wurzeln befreien, waschen, fein schälen und in Stücke schneiden.

  2. Mit einem scharfen Messer die Vanilleschote aufschneiden und die Hälfte des Mark mit der stumpfen Seite herauskratzen. Rhabarber, Vanilleschote, Vanillemark, Zitronensaft und Apfelsaft in einen Topf geben. Alles für circa 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Anschließend das fertige Kompott in saubere Einmachgläser füllen und abkühlen lassen.

  3. Für den Pudding die Milch in einem Topf zum Kochen bringen. Übriges Vanillemark dazugeben.

  4. Die Eier trennen und nur die Eigelb mit der Speisestärke, dem Birkenzucker und 3 Esslöffeln der Milch verrühren. Die Milch vom Herd nehmen und dann unter stetigem Rühren mit einem Schneebesen den Ei-Zucker-Stärke-Mix hinzufügen. Die Hitze des Herds reduzieren, den Topf mit der Milch wieder auf die Platte stellen und bei niedriger Temperatur etwa eine Minute (bei stetigem Rühren) köcheln lassen bis eine glatte, angedickte Masse entsteht.

  5. Die Vanilleschote aus der Milch nehmen.

    Eine Gugelhupfform (ca. 1 Liter Inhalt) oder eine Schüssel mit kaltem Wasser ausspülen.

    Den Pudding hineinfüllen, etwas abkühlen lassen und für circa 3 bis 4 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

Tipp: Heiß abgefüllt hält sich das Rhabarberkompott etwa drei Wochen im Kühlschrank.