Unterwegs

Hundebox fürs Auto: Sicherer Transport für Ihren Hund

In einer Hundebox fürs Auto können Sie Ihren Hund sicher transportieren. Wir stellen die besten Modelle vor.

Hund wird in einer Hundebox fürs Auto transportiert.
Hundebox Auto: Sicherer Transport für Ihren Hund. Foto: iStock/ inside-studio

Laut der Straßenverkehrsordnung müssen Sie Ihr Haustier angemessen beim Autofahren sichern. Eine Hundetransportbox ist eine einfache und gute Lösung, um Sicherheit für Sie und Ihren Hund zu gewährleisten. In unserem Ratgeber erfahren Sie, worauf es beim Kauf einer Hundebox ankommt.

Welche Arten von Hundetransportboxen für das Auto gibt es?

●      Transportboxen für Hunde aus Kunststoff

Geeignet für: Kleine bis große Hunde, für lange Autofahrten sowie darüber hinaus mit IATA-Prüfzeichen für Flugreisen

Vorteil: Dieser Typ Hundetransportbox ist sehr stabil, einfach zu reinigen und vielseitig nutzbar.

Nachteil: Da diese Hundebox nicht faltbar ist, kann sie bei Nichtgebrauch nicht platzsparend verstaut werden.

●      Faltbare Hundekäfige

Geeignet für: Kleine bis große Hunde als Hundebox im Auto

Vorteil: Diese Hundebox für den Kofferraum ist faltbar und dennoch robust. Zudem punktet sie mit einer sehr guten Luftzirkulation. Ihre Aufbewahrung ist platzsparend und die Reinigung einfach.

Nachteil: Durch Bewegung des Hundes in der Box können laute Geräusche entstehen. Sehr hell, aber durch eine Decke können sie hier Abhilfe schaffen.

●      Hundebox für den Kofferraum aus Aluminium

Geeignet für: Kleine bis große Hunde, bequem und sicher für lange Autofahrten

Vorteil: Extrem stabile und sichere Hundebox für den Kofferraum.

Nachteil: Relativ schwer und nicht faltbar. Daher verbleibt sie am besten fest als Hundebox im Kofferraum.

Die besten Transportboxen für Hunde – unsere Favoriten

Das Angebot an Hundetransportboxen ist groß und unübersichtlich. Wir haben für Sie verschiedene Transportboxen für Hunde verglichen und empfehlen Ihnen folgende Modelle:

Auch für den Transport im Flugzeug geeignet: Flugbox Nomad von Karlie

Die Flugbox Nomad der Marke Karlie ist ideal für Reisen mit dem Auto oder dem Flugzeug. Außerdem können Sie mit dieser auch zu Hause die Stubenreinheit trainieren.

●      Material: Starre Konstruktion aus stabilem Kunststoff mit Türverriegelung aus Metall

●      Geeignet für den Transport im Auto sowie für Flugreisen, da sie über ein IATA-Prüfzeichen verfügt

●      Maße: Größe L (Länge 81 cm x Breite 56 cm x Höhe 59 cm)

●      Weitere Größen von XS bis XXL erhältlich

●      Besonderheit: Ab Größe L inklusive Rollensatz und 2 Kunststoffnäpfen

Stabile Hundebox im Kofferraum aus Aluminium: Transportbox von EUGAD

Der perfekte Begleiter für Ausflüge im Auto mit dem Hund ist die Aluminium-Hundetransportbox von EUGAD. Sie bietet sehr viel Sicherheit für den Vierbeiner und nutzt den Platz im Kofferraum optimal aus.

●      Material: Stabile Bauweise aus Aluminium

●      Geeignet für den Transport im Kofferraum durch abgeschrägte Ecken

●      Maße: Größe L (Länge 85 cm x Breite 65 cm x Höhe 69 cm)

●      Von EUGAD sind weitere Hundeboxen aus Aluminium in unterschiedlichen Größen erhältlich

●      Besonderheit: Sicherheitsverschluss und Kunststoffschutz an den Kanten

Faltbar, robust und platzsparend: Gittertransportbox von FEANDREA

Durch seine Faltbarkeit ist dieser Hundekäfig sehr praktisch. Denn so lässt sich die Gittertransportbox von FEANDREA überall platzsparend verstauen und ist außerdem schnell auf- und abzubauen.

●      Material: Dicker Eisendraht, Oberfläche ist elektrophoretisch beschichtet

●      Geeignet für den Transport im Auto

●      Maße: Größe XXL (Länge 106 cm x Breite: 70 cm x Höhe 77,5 cm)

●      Von FEANDREA sind weitere Hundegitterboxen in unterschiedlichen Größen erhältlich

●      Besonderheit: Zweitüriges Design, platzsparend zusammenfaltbar

Worauf achten beim Kauf einer Hundetransportbox?

Planen Sie, mit Ihrem Hund in Urlaub zu fliegen, aber er ist zu groß, um ihn in den Passagierraum mitzunehmen? Wählen Sie am besten eine Hundetransportbox aus Kunststoff mit IATA-Prüfzeichen. Bei großen, schweren Hunden sollte diese zudem mit praktischen Rollen ausgestattet sein. Auch bei anderen Hundeboxen kommt es auf die Stabilität und Qualität an, damit Sie diese lange nutzen können. Zudem ist ein Kaufkriterium, ob die Hundebox faltbar ist oder nicht. Dabei ist wichtig, wie viel Stauraum Sie zur Verfügung haben und ob Sie die Box eventuell dauerhaft nutzen. Wenn Sie die Hundetransportbox nur ab und zu für den Transport im Auto verwenden, ist es sehr praktisch, wenn Sie diese platzsparend verstauen können.

Wie groß muss die Hundetransportbox für meinen Hund sein?

Die Faustregel lautet: Eine Transportbox für Hunde sollte weder zu groß noch zu klein sein. Der Vierbeiner sollte bequem liegen, aber sich auch drehen sowie stehen können. Messen Sie Ihren Hund sowohl von der Nasenspitze bis zum Schwanzansatz als auch von den Pfoten bis zu den Ohren und rechnen Sie dann rund 15 cm hinzu. Wenn Sie nun die ideale Größe der Hundetransportbox gefunden haben, müssen Sie natürlich prüfen, ob diese in Ihr Auto passt. Bei kleinen Hunden kann sie meisten leicht untergebracht werden, jedoch kann es bei großen Rassen – je nach Geräumigkeit des Kofferraums – ein Problem darstellen. Achten Sie darauf, wohin sich die Tür öffnet, sodass Ihr Hund noch aussteigen kann, falls die Box nur quer in den Kofferraum gestellt werden kann. Grob orientieren können Sie sich außerdem an den Größenangaben der Hersteller, welche Hundetransportbox für welche Rasse geeignet ist.

●      XS: Für sehr kleine Rassen wie Chihuahuas

●      S: Kleine Rassen wie Jack Russell Terrier

●      M: Mittelgroße Rassen wie Cocker Spaniel

●      L: Große Rassen wie der Dalmatiner

●      XL: Große, kräftige Hunde wie ein Labrador

●      XXL: Sehr große massive Hunde wie ein Rottweiler

So klappt die Gewöhnung an die Hundetransportbox

Wenn Sie ihren Hund als Welpe bekommen, dann machen Sie ihn am besten schon frühzeitig mit der Hundetransportbox vertraut. Aber auch ältere Hunde freunden sich dank unserer Tipps mit einer Hundebox oder einem Hundekäfig an. Ziel: Der Vierbeiner soll sich dort geborgen fühlen.

  1. Kennenlernen: Stellen Sie die Hundetransportbox an einem geeigneten Ort in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus auf. Lassen Sie den Hund von selbst den neuen Gegenstand beschnüffeln. Halten Sie Leckerlis bereit, denn vielleicht geht der neugierige Welpe oder der erwachsene Hund von ganz allein in die Box. Dann belohnen Sie ihn sofort mit einem Leckerbissen, während er noch in der Hundebox ist. Schließen Sie aber die Tür noch nicht.

  2. Leckerli in der Hundebox: Es kann aber auch sein, dass Ihr Hund nicht von selbst die Hundetransportbox erkundet. In diesem Fall legen Sie ein Leckerli an den Eingang, sodass die Fellnase mit dem Kopf hinein muss, um es zu fressen. Anschließend legen Sie einzelne Leckerlis immer weiter hinein, bis der ganze Hundekörper in der Box ist. Belohnen Sie Ihren Vierbeiner in diesem Moment mit mehreren Leckerlis auf einmal, sodass er länger darin verweilt.

  3. Tür schließen: Wenn das gut klappt, können Sie schließlich die Tür anlehnen. Beobachten Sie, wie sich Ihr Hund verhält. Als nächsten Schritt füttern Sie Ihren Hund eine Weile in der Box, damit er diese mit positiven Erlebnissen verbindet. Nun können Sie die Tür während der Fütterung auch kurz ganz schließen, bleiben Sie aber vor der Tür. Verlängern Sie nach und nach den Zeitraum, in dem die Tür zu ist.

  4. Alleine bleiben: Nun können Sie sich auch mal kurz von der Hundebox entfernen und bleiben peu à peu immer länger weg. Geben Sie Ihrem Hund etwas zur Beschäftigung in der Hundetransportbox wie etwa einen leckeren Kauknochen.

  5. Im Auto: Schließlich trainieren Sie mit dem Hund, wenn die Hundetransportbox im Auto steht. Achten Sie auch darauf, dem Hund beizubringen, nicht stürmisch aus der Box und dem Auto herauszuhüpfen. Er sollte brav warten und erst auf Kommando die Hundetransportbox verlassen.

Fazit: Die Hundetransportbox ist eine sinnvolle Anschaffung

Wer seinen Hund für alle Insassen sicher im Auto transportieren möchte, für den empfiehlt sich der Kauf einer hochwertigen Hundetransportbox. Der Favorit der Redaktion ist die Flugbox Nomad von Karlie, da sie vielseitig nutzbar ist. Erstens erfüllt diese die IATA-Richtlinien, sodass Sie Ihr Haustier mit auf ihre Flugreise nehmen können. Außerdem eignet sie sich durch ihre Stabilität sehr gut für den verantwortungsvollen Transport ihres Hundes im Auto.